Rezept Rucola Suppe

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rucola-Suppe

Rucola-Suppe

Kategorie - Suppen, Hauptspeise Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29457
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7952 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Trockene Beeren !
Bevor Sie Beeren kaufen, prüfen Sie, ob das Körbchen nicht durchgeweicht ist. Der Behälter muss trocken sein, ansonsten können Sie davon ausgehen, dass zumindest die unteren Beeren zerdrückt sind. Angestoßene und faule Beeren müssen sofort aussortiert werden, weil sie sonst die gesunden im Nu anstecken.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
400 g Rucola
2  kleine Zwiebeln
3 El. Butter
- - etwas Jodsalz
- - etwas weißer Pfeffer
150 ml Weißwein
700 ml Gemüsebrühe aus Extrakt
400 ml Sahne
2 El. gekühlte Butterflocken
Zubereitung des Kochrezept Rucola-Suppe:

Rezept - Rucola-Suppe
Rucola waschen, Blätter und Stiele trennen. Zwiebel fein würfeln und eine davon zusammen mit den Raukestielen in zwei Eßlöffeln Butter glasig dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Wein ablöschen. Kurze Zeit kochen. Gemüsebrühe zugeben und auf die Hälfte einkochen lassen. Sahne zugießen, nochmals kurz kochen. Die Masse durch ein feines Sieb passieren und beiseite stellen. Raukeblätter blanchieren, mit kaltem Wasser abschrecken (damit sie appetitlich grün bleiben) und kräftig auspressen. Restliche Butter erhitzen, die zweite Zwiebel und die Raukeblätter darin anschwitzen. Die Masse prürieren und die Butterflocken nach und nach zugeben. Im Kühlschrank durchkühlen lassen. Kurz vor dem Servieren die Suppe aufkochen und die gekühlte Buttermasse mit einem Schneebesen hineinschlagen oder mit dem Pürierstab einarbeiten, mit Salz und Pfeffer abschmecken. --Quelle: Reformhaus Kurier 3/97, Seite 50

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Marinieren - Säure, Öl, Gewürze und KräuterMarinieren - Säure, Öl, Gewürze und Kräuter
Ein gutes Steak schmeckt auch pur mit Salz und Pfeffer vorzüglich. Wer seinen Fleischgerichten aber das gewisse Etwas verleihen oder gar eine exotische Note zaubern möchte, sollte sie marinieren.
Thema 20648 mal gelesen | 26.11.2007 | weiter lesen
Das Bircher Müsli, die Erfolgsgeschichte vom MüsliDas Bircher Müsli, die Erfolgsgeschichte vom Müsli
Das Schweizer Bircher Müsli ist die Mutter aller Cerealien-Milch-Mischungen und hat in seiner Ur-Rezeptur nicht mehr viel mit den heutigen Supermarkt-Produkten gemein.
Thema 20230 mal gelesen | 12.06.2008 | weiter lesen
Creme brulee das Dessert zum AbschlussCreme brulee das Dessert zum Abschluss
Die Crème brûlée ist ein Dessert, das niemals an Ruhm eingebüßt hat, obwohl es seit Jahrzehnten zur den Klassikern der süßen Küche gehört.
Thema 29349 mal gelesen | 14.09.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |