Rezept Rotkraut mit Kastanien

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rotkraut mit Kastanien

Rotkraut mit Kastanien

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 21565
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10896 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Frischer Salat !
Servieren Sie frischen Salat getrennt von der Marinade. Jeder kann sich dann seinen Salat am Tisch je nach Geschmack selber mischen. Und sollte es Reste geben, dann lassen sie sich voneinander getrennt viel besser aufbewahren.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 kg Rotkabis
2 El. Rotweinessig
50 g Gruener Speck, gewuerfelt
1  Zwiebel, fein gehackt
1  Saeuerlicher Apfel
400 ml Rotwein
1  Gemuesebouillonwuerfel
1 El. Reis
1  Lorbeerblatt
1 El. Johannisbeergelee
1 Prise Zimt
- - evtl. wenig Salz
500 g Geschaelte Kastanien
Zubereitung des Kochrezept Rotkraut mit Kastanien:

Rezept - Rotkraut mit Kastanien
Den Rotkabis waschen, vierteln, bis auf den Strunk in feine Streifen schneiden oder hobeln. Den Rotweinessig daruebergiessen, gut vermischen. Den Speck im Brattopf knusprig braten, Hitze reduzieren. Die Zwiebel beigeben und andaempfen. Das vorbereitete Rokraut beigeben. Ca. 15 Minuten zugedeckt auf kleinem Feuer daempfen, gelegentlich umruehren. Vom Apfel das Kerngehaeuse entfernen und dazureiben. Den Rotwein zugeben und aufkochen lassen. Gemuesebouillonwuerfel, Reis, Lorbeerblatt, Johannisbeergelee und Zimt dazugeben und gut mischen. Evtl. mit Salz abschmecken. Die geschaelten Kastanien auf dem Rotkraut verteilen. 1 Stunde auf kleinem Feuer zugedeckt koecheln lassen. Vor dem Anrichten Kochfluessigkeit in der offenen Pfanne etwas einkochen lassen. Am Schluss das Lorbeerblatt entfernen. Tip: Kastanien schaelen, einschneiden, 5 Minuten in siedendem Wasser blanchieren, Schale und Haut entfernen. Anstelle der frischen Kastanien, geschaelte, tiefgekuehlte verwenden. Diese haben eine kuerzere Kochzeit (Hinweis auf der Packung). * Quelle: Betty Bossi 1984 Erfasst von M. Herrsche Stichworte: Gemuese, Kastanien, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Nuss-Nougat-Creme mehr als ein BrotaufstrichNuss-Nougat-Creme mehr als ein Brotaufstrich
Es gibt kulinarische Kalorienfallen, auf die man niemals verzichten möchte, weil sie der Seele einfach gut tun. Zu diesen kleinen Sünden gehört auch die Nuss-Nougat-Creme.
Thema 7286 mal gelesen | 08.08.2008 | weiter lesen
Wilde Kräuter für die FrühjahrskücheWilde Kräuter für die Frühjahrsküche
Das Frühjahr macht Lust auf frisches Grün. Wie wäre es zur Abwechslung einmal mit Wiesensalat, gebratenen Huflattichblättern oder einer Wildkräutersuppe?
Thema 8569 mal gelesen | 06.03.2007 | weiter lesen
Schlehen - Früchte für den Schlehenwein oder MarmeladeSchlehen - Früchte für den Schlehenwein oder Marmelade
Schon in der Jungsteinzeit speisten unsere Vorfahren von den herben Früchten des Schleh- oder Schwarzdorns (Prunus spinosa).
Thema 11411 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |