Rezept Rotes Johannisbeerwasser (Woditza iz krasnoj smorodiny)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rotes Johannisbeerwasser (Woditza iz krasnoj smorodiny)

Rotes Johannisbeerwasser (Woditza iz krasnoj smorodiny)

Kategorie - Getraenke Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16234
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2662 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Aufgespießte Bratwürste !
Bratwürste lassen sich wesentlich einfacher wenden, wenn Sie mehrere auf einen Fleischspieß stecken.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- -  Die Mengen richten sich nach den eigenen Vorraeten
- - Reife rote Johannisbeeren
- - abgekochtes Wasser
- - Zucker
- - Wodka
Zubereitung des Kochrezept Rotes Johannisbeerwasser (Woditza iz krasnoj smorodiny):

Rezept - Rotes Johannisbeerwasser (Woditza iz krasnoj smorodiny)
Fruchtwaesser ("Woditzi") wurden aus Beerensaft hergestellt, der mit Wasser vermischt und leicht gegoren wurde. Oft fuegte man Wodka hinzu, freilich in sehr kleinen Mengen: etwa 1 Essloeffel Wodka auf 1 Eimer Fruchtwasser. Mit Wasser verduennter, ausgiebig gekochter und gezuckerter Sauerkraut- oder Kohlsaft erfreute sich ebenfalls grosser Beliebtheit. Diese Art Getraenke muessen schnell konsumiert werden, da sie sich nicht lange halten. Beachten: 7-14 Tage vorher beginnen. Die Johannisbeeren gut saeubern und ein Einmachglas oder emailliertes Gefaess zur Haelfte mit ihnen fuellen. Mit dem abgekuehlten Wasser bedecken und das Gefaess verschliessen. Drei bis zehn Tage kaltstellen. Das Wasser durchseihen. Die Beeren koennen auf Wunsch ein zweites Mal angesetzt werden, denn sie enthalten noch genuegend Saft. Das Fruchtwasser nach Geschmack suessen. Pro 1 Liter Fluessigkeit 1 Essloeffel Wodka zufuegen. In Flaschen abfuellen und kaltstellen; diese jedoch nicht bei Temperaturen unter 1 GradC lagern. Nach drei bis vier Tagen trinkbar. * Quelle: Irina Carl, Russisch kochen, Edition dia 1993 ISBN 3 86034 112 X Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Getraenke, Limonade, Johannis, Woditza, Russland, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die spanische Küche: Vielfältig und TemperamentvollDie spanische Küche: Vielfältig und Temperamentvoll
Ein kräftiges Olé! auf die spanische Küche. Sie besticht durch ihre Vielfältigkeit und ihren Ideenreichtum, führt in der deutschen Restaurantlandschaft aber immer noch ein Schattendasein.
Thema 7334 mal gelesen | 22.11.2008 | weiter lesen
Haggis - gefüllter schottischer SchafsmagenHaggis - gefüllter schottischer Schafsmagen
Das Nationalgericht der Schotten ist dagegen eher berüchtigt. Die Rede ist vom Haggis, einem gefüllten Schafsmagen, der in der Regel mit zerstampften Kartoffeln (tatties) und weißen Rüben (neeps) serviert wird.
Thema 13955 mal gelesen | 10.07.2008 | weiter lesen
Apfelessig - Gesunde Säure für Ihren KörperApfelessig - Gesunde Säure für Ihren Körper
Wer jeden Tag einen Apfel isst, erspart sich den Weg zum Arzt, sagt der Volksmund. Unsere Großmütter gingen noch einen Schritt weiter und ergänzten den täglichen Apfel mit dem täglichen Schluck Apfelessig.
Thema 83050 mal gelesen | 07.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |