Rezept Rote Linsen im Reisblatt

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rote Linsen im Reisblatt

Rote Linsen im Reisblatt

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16856
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4869 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kopfsalat !
Grüner Kopfsalat beruhigt die Nerven, gibt Vitalität , bitte nur aus Biologischen - Anbau

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
200 g Linsen; rot
400 ml Wasser
1 Tl. Kurkuma
1  Gemuesezwiebel
2  Knoblauchzehen
50 g Ingwerwurzel; frisch
1 klein. Pfefferschote; gruen
2 El. Erdnussoel
1/4 l Gefluegelbruehe
2 El. Sherry; trocken
2 El. Sojasauce
- - Salz
- - weisser Pfeffer a.d. Muehle
1  Spur Kreuzkuemmel
100 g Joghurt; fest
8 gross. Reisblaetter
- - Fett fuers Backblech
2  Eigelbe z. Bestreichen
Zubereitung des Kochrezept Rote Linsen im Reisblatt:

Rezept - Rote Linsen im Reisblatt
Linsen mit Wasser und Kurkuma aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze in etwa 20 Minuten weich garen. Inzwischen Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein hacken. Ingwer schaelen und raspeln. Pfefferschote halbieren, von allen Kernen befreien, waschen und fein hacken. Oel in einer grossen Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Pfefferschote darin bei schwacher Hitze unter Ruehren etwa 3 Minuten schmoren. Linsen, Bruehe , Sherry Essig und Sojasauce zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkuemmel wuerzen und bei starker bis mittlerer Hitze unter haeufigem Umruehren kochen, bis die Fluessigkeit fast verdampft ist. Von der Kochstelle nehmen, Joghurt untermischen. Fuellung abkuehlen lassen. Die Reispapierblaetter vorbereiten: Eine Schuessel mit kaltem Wasser fuellen ; sie muss so gross sein, dass die Reispapierblaetter flach darin liegen koennen. Ein Reispapierblatt hineinlegen und mit den Fingerspitzen mehrmals in das Wasser tauchen, bis es ganz davon bedeckt ist. Das Blatt gerade eben so weich werden lassen, dass es sich rollen laesst. Herausnehmen etwas abtropfen lassen und auf der Arbeitsflaeche ausbreiten. Eine Portion Fuellung auf das Reisblatt geben. Reisblatt von rechts nach links, oben und unten ueber der Fuellung zusammenfalten. So dass ein kleines Paeckchen entsteht. Restliche Blaetter ebenso fuellen, Paeckchen auf ein gefettetes Backblech legen und mit verquirltem Eigelb bestreichen. Blech in den kalten Backofen auf die mittlere Schiene schieben. Ofen auf 200 Grad schalten. Linsenpaeckchen etwa 25 Minuten backen, bis sie knusprig und leicht gebraeunt sind. Pro Portion 360 kcal * Quelle: Nach Feinschmecker Edition Vollwert Kueche erfasst von Ilka Spiess Stichworte: Vorspeise, Vollwert, Linsen, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Buttermilch ist erfrischend und gesundButtermilch ist erfrischend und gesund
Buttermilch ist nicht nur ein nahrhaftes, sondern auch ein geschichtsträchtiges Getränk. Denn das erfrischende Getränk war schon vor mehreren Tausend Jahren beliebt, beispielsweise bei den alten Babyloniern.
Thema 38655 mal gelesen | 19.04.2009 | weiter lesen
Hartz IV - Tag 7 Günstig essen heißt: Alles selbermachenHartz IV - Tag 7 Günstig essen heißt: Alles selbermachen
Also eins steht fest: Mein Selbstversuch führt dazu, dass ich mehr koche und mehr selbermache, weil ich ja fast ausschließlich Basis-Lebensmittel gekauft habe. Wie schnell schiebt man sich eben mal eine Süßigkeit zwischen die Kiemen, wenn man am Computer sitzt und arbeitet.
Thema 63368 mal gelesen | 17.03.2009 | weiter lesen
Butterkeks von Leibniz - der Klassiker unter den KeksenButterkeks von Leibniz - der Klassiker unter den Keksen
Seit fast 120 Jahren zählt der knackige Klassiker zur Standardausrüstung der Mütter kleiner Kinder. Und wie beim Highlander gilt auch beim Butterkeks: es kann nur einen geben. Und der heißt Leibniz-Keks.
Thema 18685 mal gelesen | 22.05.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |