Rezept Rote Bete mit Polenta

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rote Bete mit Polenta

Rote Bete mit Polenta

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 19990
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5181 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Knusprige Schwarte !
Wenn Sie eine besonders knusprige Schwarte für Ihren Schweinebraten wünschen, dann streichen Sie ihn ca. zehn Minuten vor Ende der Garzeit mit Salzwasser ein. Stattdessen können Sie auch Bier nehmen. Anschließend scharf nachbraten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Rote Bete (ca. 250 g)
20 g Butter oder Margarine
2 El. Zitronensaft
100 ml Gemuesebruehe
3 El. Gehackter Dill oder
1 Tl. Getrockneter Dill
50 g Maisgriess
50 ml Suesse Sahne
2 El. Magerquark
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Rote Bete mit Polenta:

Rezept - Rote Bete mit Polenta
Fuer Schwangere und Stillende: Mildes Mittagessen Wenn Sie stillen, sollten Sie auf milde Kost achten. Saeurehaltiges Obst und Gemuese kann naemlich ueber die Muttermilch die zarte Babyhaut reizen. Rote Bete (aus biologischem Anbau) ist ein besonders mildes Gemuese. Die rote Bete waschen, schaelen und grob wuerfeln. Butter oder Margarine erhitzen und die rote Bete darin anduensten, Zitronensaft, Salz und Pfeffer zugeben, mit geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten garen. Das Ragout mit dem feingehackten Dill abschmecken. Die Gemuesebruehe aufkochen lassen und den Maisgriess einstreuen. Die Sahne und den Quark unterruehren und bei kleiner Hitze 20 Minuten ausquellen lassen. Topf von der Platte nehmen und 15 Minuten ruhen lassen. Eine kleine Tasse mit kaltem Wasser ausspuelen, ein paar Tropfen Wasser sollten in der Tasse bleiben. Den Maisbrei in die Tasse druecken, auf einen Teller stuerzen. Aus dem restlichen Brei ebensolche "Tuermchen" formen. Das Rote-Bete-Ragout um die Polenta-Tuermchen anrichten. Sie koennen vom Maisbrei auch mit Hilfe von zwei Loeffeln Nocken abstechen. Tip: Zur Abwechslung koennen Sie das Gericht statt mit rote Bete auch mit Moehren, Sellerie, Kohlrabi oder Champignons bereiten. Pro Portion ca. 660 kcal. * Quelle: Eltern 2/93 ** Gepostet von Stephanie Miede Stichworte: Gemuese, Schwanger, Stillen, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bruschetta die Delikatess Vorspeise der ItalienerBruschetta die Delikatess Vorspeise der Italiener
In guten Restaurants werden sie als Gratis-Amuse-gueule gereicht, um den Gaumen auf die folgenden Genüsse einzustimmen – doch entstanden sind sie als notdürftiges Arme-Leute-Essen:
Thema 57964 mal gelesen | 24.11.2007 | weiter lesen
Erotische Rezepte Aphrodisiaka Lebensmittel für die Liebe?Erotische Rezepte Aphrodisiaka Lebensmittel für die Liebe?
Schon immer wurde bestimmten Lebensmitteln eine positive Wirkung auf das Liebesleben nachgesagt. Die Namenspatronin dieser Aphrodisiaka ist die griechische Göttin der Liebe, Aphrodite. Doch wirken Aphrodisiaka wirklich? Und wenn ja, wie wirken sie?
Thema 95548 mal gelesen | 20.03.2007 | weiter lesen
Sushi die Wurzeln einer Yuppie-NahrungSushi die Wurzeln einer Yuppie-Nahrung
Heutzutage hat wohl jeder wenigstens einmal bereits von diesen Restaurants gehört, in denen man rohen Fisch (Sushi) isst.
Thema 7811 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |