Rezept Rote Bete Bratlinge

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rote Bete-Bratlinge

Rote Bete-Bratlinge

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16855
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5412 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Geflügelsuppe mit zartem Fleisch !
Wenn das Geflügel schön saftig bleiben soll, geben Sie es in das kochende Wasser, weil sich dann die Poren sofort schließen. Soll der Fleischsaft aber mehr in die Suppe ziehen, so setzen Sie das Fleisch in kaltem Wasser auf.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Rote Bete; Randen
1 1/2 El. Butter
2 El. Weizengriess
1  Ei
2 El. Paniermehl
1 1/2 El. Butterschmalz
1  Spur ;Salz
Zubereitung des Kochrezept Rote Bete-Bratlinge:

Rezept - Rote Bete-Bratlinge
Die ungeschaelte Rote Bete in reichlich Wasser garen und im Kochwasser abkuehlen lassen. Schaelen und fein raspeln. In einen flachen Topf gebe, 1/3 der Butter beifuegen und aufkochen. Den Griess hineinstreuen und gut umruehren. 12 bis 15 Minuten koecheln. Die Rote Bete kurz kalt stellen; mit dem Ei und Salz vermischen. Bratlinge formen, in dem Paniermehl wenden. Das Butterschmalz erhitzen und darin die Bratlinge wenden, bis sie auf beiden Seiten knusprig sind. Die restliche Butter zerlaufen lassen und vor dem Servieren ueber die Bratlinge geben. Hierzu servieren: saure Sahne. * Quelle: Irina Carl, Russisch kochen, Editions dia,1993 ISBN 3 86034 112 X Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Gemuese, Bratling, Rande, Russland, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Mispel eine unbekannte WildfruchtDie Mispel eine unbekannte Wildfrucht
Kaum jemand weiß noch etwas mit dem Namen und der Frucht anzufangen, obwohl die Mispelfrüchte im Mittelalter begehrt waren und in Klostergärten gezüchtet wurden.
Thema 24526 mal gelesen | 12.10.2008 | weiter lesen
Speiseöle von Arganöl bis WalnussölSpeiseöle von Arganöl bis Walnussöl
Lange Zeit waren jegliche Fette in Verruf geraten – schließlich haben Fette und Öle eine außerordentlich hohe Energiedichte.
Thema 7718 mal gelesen | 29.11.2008 | weiter lesen
Fatburner - fallen die Kilos tatsächlich ?Fatburner - fallen die Kilos tatsächlich ?
Ganz einfach abnehmen, indem man die Fettverbrennung des Körpers per Fatburner anheizt... ein Traum.
Thema 8858 mal gelesen | 20.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |