Rezept Rotbarschfilet in Sesamkruste auf scharfem Moehrengemuese

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rotbarschfilet in Sesamkruste auf scharfem Moehrengemuese

Rotbarschfilet in Sesamkruste auf scharfem Moehrengemuese

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10706
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6999 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kontrolle für die Gefriertruhe !
Wenn Sie in Urlaub fahren, dann legen Sie einen Beutel mit Eiswürfel in die Gefriertruhe. Sind die Eiswürfel nach Ihrer Rückkehr deformiert, müssen Sie sich auf die Suche nach dem Fehler machen. Vorsicht vor verdorbenen Lebensmitteln.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 El. Gelbe Sojabohnen
800 g Rotbarschfilet
1  Zitrone
- - Meersalz
- - Pfeffer aus der Muehle
1  Ei
1 Tl. Sojasauce
1 Tl. Honig
1 Tl. Geriebener frischer Ingwer
2 El. Vollkorn-Paniermehl
3 El. Sesamsaat
7 El. Sesamoel
500 g Grosse Moehren
1 Bd. Fruehlingszwiebeln (ersatzweise Porree)
2  Peperoni
1 Tl. Apfeldicksaft
2 El. Butter
1 Bd. Kerbel (ersatzweise Petersilie)
Zubereitung des Kochrezept Rotbarschfilet in Sesamkruste auf scharfem Moehrengemuese:

Rezept - Rotbarschfilet in Sesamkruste auf scharfem Moehrengemuese
Die gelben Sojabohnen unter fliessendem Wasser waschen und 5 bis 6 Tage keimen lassen. Den Fisch waschen, trocken tupfen, die Zitrone auspressen, den Fisch mit Zitronensaft einreiben, mit Salz und Pfeffer bestreuen. Das Ei in einen Teller geben, mit der Sojasauce, dem Honig und dem geriebenen Ingwer verruehren. In einem anderen Teller das Paniermehl und Sesam mischen. Das Fischfilet zuerst in der Eimischung, dann in Sesam waelzen, beides wiederholen. Die Paniermasse gut andruecken. Das Oel in einer grossen Pfanne erhitzen und den Fisch darin vorsichtig auf beiden Seiten knusprig braten. Nach 10 Minuten den Fisch warm stellen. Die Moehren putzen, waschen und quer zwei bis dreimal durchschneiden. Die runden Aussenseiten gerade abschneiden, so dass eckige Moehren entstehen. Die Moehren dann in grosse Wuerfel schneiden, in wenig Salzwasser knapp garen. Die Fruehlingszwiebeln putzen und je nach Groesse halbieren oder vierteln, zu den Moehren geben. Peperoni waschen, putzen und in winzig kleine Wuerfel schneiden, mit Meersalz, dem Apfeldicksaft und der Butter unter die Moehren geben. Die gekeimten Sojabohnen abspuelen und mit den gewuerzten Moehrenwuerfeln 5 Minuten auf kleiner Flamme duensten, mit gezupften Kerbelblaettchen bestreuen. Rotbarschfilet und das scharfe Moehrengemuese auf einer vorgewaermten Platte servieren. ** Erfasst und gepostet von Viviane Kronshage (2:2447/102.24) vom 11.06.1994 Stichworte: Fisch, Vollwert

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Rheinischer Sauerbraten aus Pferdefleisch?Rheinischer Sauerbraten aus Pferdefleisch?
Viele Liebhaber des Sauerbratens, der weit über die Grenzen des Rheinlands hinaus bekannt und beliebt ist, schwören darauf: ein Sauerbraten hat aus Pferdefleisch zu bestehen. Rindfleisch ist bestenfalls Ersatz.
Thema 11294 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen
Hartz IV - Tag 9 Einkaufen bei der Tafel?Hartz IV - Tag 9 Einkaufen bei der Tafel?
Vorletzter Tag des Selbstversuches – wie schön, dass ich bald wieder kunterbuntes Obst und Gemüse einkaufen kann, ohne mit jedem Cent zu rechnen.
Thema 16380 mal gelesen | 23.03.2009 | weiter lesen
Bio wir wollen alle nur das BesteBio wir wollen alle nur das Beste
Bedächtig nagt die scheinbare Hilflosigkeit an unserer Konsequenz. Die Folge ist meist ein noch viel schlimmer nagendes schlechtes Gewissen. Wieder konnten wir nicht widerstehen!
Thema 5297 mal gelesen | 05.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |