Rezept Rotbarsch in Tomatensauce (Kyenam greba, Ghana)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rotbarsch in Tomatensauce (Kyenam greba, Ghana)

Rotbarsch in Tomatensauce (Kyenam greba, Ghana)

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17670
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3850 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Chutney !
Indische Tafelsoße aus Zwiebeln und Früchten, meist sehr scharf. Als Beilage zu Fleisch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4  Ganze Rotbarsche
4 El. Mehl
3  Zwiebeln; gehackt
3  Knoblauchzehen; gehackt
8  Tomaten
1/2 Tl. Pfefferpaste
1  Tas. Fischbruehe
1  Zitrone; Saft
- - Butter
- - Erdnussoel
Zubereitung des Kochrezept Rotbarsch in Tomatensauce (Kyenam greba, Ghana):

Rezept - Rotbarsch in Tomatensauce (Kyenam greba, Ghana)
Die Fische ausnehmen, die Koepfe aber nicht abtrennen. Salzen, pfeffern und in Mehl wenden. Butter erhitzen und die Fische von allen Seiten darin braten. Zur Seite stellen. Oel erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten. Die gewuerfelten Tomaten und Pfefferpaste beifuegen. Zudecken und 5 Minuten koecheln. Die Fische zugeben, weitere 10 Minuten koecheln. Fischbruehe und Zitronensaft zugiessen. Die Fische aus der Sauce nehmen und auf einer Platte anrichten. Die Sauce etwas einkochen und ueber die Fische giessen. Heiss servieren. Beilage: Banku, Kenkey oder Abolo. * Quelle: Nach: Jojo Cobbinah und Holger Ehling, Westafri- kanisch kochen, Ed. dia 1995, Isbn 3 86034 136 7 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Fisch, Salzwasser, Barsch, Afrika, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Spätzle - schwäbische Küche mit RezeptideenSpätzle - schwäbische Küche mit Rezeptideen
Laugawecka, Maultascha, Schbäzla – die Schwaben lieben Mehl in den unterschiedlichsten Zubereitungsarten. Die schwäbische Küche basiert auf einer einfach gehaltenen ländlichen Hausmannskost, wie sie schon zu Großmutters Zeiten äußerst beliebt war.
Thema 20377 mal gelesen | 03.09.2007 | weiter lesen
Sherry - Der Aperitif aus AndalusienSherry - Der Aperitif aus Andalusien
Er gehört zu den Lieblingsgetränken der Spanier, Holländer und Deutschen, die Engländer lieben ihn als Aperitif, aber auch Amerikaner und Japaner sind sich einig, dass ein guter Sherry zu den Genüssen dieser Welt gehört.
Thema 8482 mal gelesen | 15.02.2009 | weiter lesen
Nouvelle Cuisine, das Auge isst mitNouvelle Cuisine, das Auge isst mit
Wer in einem feinen Restaurant nach der Bestellung eines edlen Menüs riesige Teller von einem frackgekleideten Ober mit aufwändigem Ritual serviert bekommt, und sich dann gezwungen fühlt, auf dem riesigen Gedeck quasi mit der Lupe nach der einen grünen Spargelspitze mit einem Scheibchen Ei und einem Teelöffelchen Lachskaviar zu suchen, der begegnet der Nouvelle Cuisine.
Thema 8387 mal gelesen | 10.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |