Rezept Rotbarsch in Pergamentpapier

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rotbarsch in Pergamentpapier

Rotbarsch in Pergamentpapier

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 2986
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5747 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Leckere Möhren !
Gekochte Möhren schmecken besser, wenn man zum Kochwasser etwas Apfelsaft gibt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
250 g frischer Spinat
250 g Tomaten
1  unbehandelte Zitrone
600 g Rotbarschfilet
- - Pergamentpapier
- - Salz
- - schwarzer Pfeffer adM.
1 Tl. gerebelter, getrockneter Majoran
50 g Butter
Zubereitung des Kochrezept Rotbarsch in Pergamentpapier:

Rezept - Rotbarsch in Pergamentpapier
1. Den Spinat waschen, schadhafte Blättchen aussortieren und den Spinat gut abtropfen lassen. Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Die Zitrone gründlich waschen und in 8 Scheiben schneiden. 2. Die Rotbarschfilets kalt abspülen und mit Küchenkrepp trockentupfen. 4 Blätter Pergamentpapier nebeneinander auf das Backblech legen, sie dürfen ruhig über den Rand stehen. Elektroofen auf 200 Grad vorheizen. In die Mitte eines jeden Pergamentpapiers eine Portion (jeweils 1/4) Spinat, darauf den Fisch, darauf die Tomatenscheiben und obenauf je 2 Zitronenscheiben legen. Zwischen jede Lage Salz und schwarzen Pfeffer adM. streuen. Majoran darüber geben und die Butter in Flöckchen obenauf setzen. 3. Die Längsseiten des Papiers hochnehmen, zur Mitte hin - über dem Inhalt - übereinanderschlagen und dreimal zusammenfalzen. Die Enden beidseitig schräg einfalten und unter die Päckchen schlagen. Auf der mittleren Schiene im Backofen 20 Minuten garen (Gas: Stufe 3). Dann das Gericht auch als "Päckchen" servieren, wobei das Pergamentpapier nur oben - an der gefalzten Stelle - geöffnet wird. Dazu schmeckt Kartoffelpüree und ein französischer trockener Weißwein, zum Beispiel ein Entre-Deux-Mers aus dem Gebiet Garonne-Dordogne.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Das Geheimnis der Donauwelle - KuchenDas Geheimnis der Donauwelle - Kuchen
Wie bei vielen Kuchen aus Großmutters Backbuch liegt auch die Herkunft der Donauwellen im Dunkeln – warum und wann die Leckerei zu ihrem klingenden Namen kam, darf nur noch spekuliert werden.
Thema 59453 mal gelesen | 15.05.2008 | weiter lesen
Spätzle - schwäbische Küche mit RezeptideenSpätzle - schwäbische Küche mit Rezeptideen
Laugawecka, Maultascha, Schbäzla – die Schwaben lieben Mehl in den unterschiedlichsten Zubereitungsarten. Die schwäbische Küche basiert auf einer einfach gehaltenen ländlichen Hausmannskost, wie sie schon zu Großmutters Zeiten äußerst beliebt war.
Thema 20449 mal gelesen | 03.09.2007 | weiter lesen
Esskastanien - Kastanien zum Essen der Knabberspass für den WinterEsskastanien - Kastanien zum Essen der Knabberspass für den Winter
Von September bis November ist Erntezeit für die igeligen Früchtchen: die rotbraunen, zwiebelförmigen Kastanien im Stachelkleid platzen aus ihren Hüllen. Genau die richtige Zeit für ein gesundes Knabbervergnügen.
Thema 39750 mal gelesen | 20.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |