Rezept Rostbraten I.

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rostbraten I.

Rostbraten I.

Kategorie - Rind, Einmachen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26675
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5393 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Pfifferlinge müssen pfeifen !
Sie tun es, wenn man Sie in heißem Fett in der Pfanne bei starker Hitze brät. Die hohe Temperatur brauchen sie, damit sich die Poren schließen und kein Saft herausläuft. Brät man sie nur langsam, werden sie gummiartig und schwammig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
8  Ochsenfleischstücke
- - Salz
- - Pfeffer
- - Zwiebeln; gerieben
100 g Butter
- - Kalbsknochenbrühe oder Wasser, kochend
Zubereitung des Kochrezept Rostbraten I.:

Rezept - Rostbraten I.
Zu Rostbraten nimmt man das Stück vom Ochsen, welches man vom Kalb zu Koteletts nimmt. Man löst die Knochen heraus, schneidet die Rostbraten nach Wunsch größer oder kleiner, klopft sie, bestreut sie mit Salz und etwas Pfeffer und streicht reichlich geriebene Zwiebel darauf. Dann läßt man in einer Kasserolle 10 dkg Butter etwas anbräunen (auf 8 Stück Rostbraten), gibt die Rostbraten mit der unbestrichenen Seite in die heiße Butter, legt sie übereinander und läßt sie gut zugedeckt bei schwachem Feuer dünsten, indem man hin und wieder von der Seite etwas kochendes Wasser oder Kalbsknochenbrühe zugießt. Dann wendet man die Rostbraten um, daß die untersten nach oben kommen und läßt sie unter öfterem Begießen gar dünsten. Dann legt man sie in breite Sturzgläser übereinander, läßt den Satz in der Kasserolle mit etwas kräftiger Knochenbrühe loskochen, passiert ihn, gießt ihn über die Rostbraten und sterilisiert 50 Minuten bei 100 Grad. Beim Gebrauch wird das Fleisch im Glase erwärmt, die Sauce mit etwas in kaltem Wasser verquirltem Mehl und etwas saurer Sahne aufgekocht und über den Rostbraten nebst Kartoffeln oder böhmischen Knödeln serviert. Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung sämtlicher : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel, Wanderlehrerin, Aussig erfaßt: Sabine Becker, 7. Mai 2000

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Cocktails - Gemixt oder geschüttelt: So gelingen Cocktails immerCocktails - Gemixt oder geschüttelt: So gelingen Cocktails immer
Es muss ja nicht gleich so akrobatisch zugehen wie bei jener Vorstellung, die Tom Cruise in „Cocktail“ ablieferte: Wer auf elegante Würfe und Eiswürfel-Stunts verzichtet, hat gute Chancen, ein erfolgreiches Debüt im Zubereiten von Mixgetränken zu feiern.
Thema 26693 mal gelesen | 24.09.2007 | weiter lesen
Kresse das Gewürzkraut - Vitamine von der FensterbankKresse das Gewürzkraut - Vitamine von der Fensterbank
Sobald die Tage wieder länger werden, wächst bei den meisten Menschen der Hunger auf frisches Grün. Doch noch ist es zu früh für einheimisches Gemüse, außer Wintergemüse wie diverse Kohlsorten oder Bleichgemüse wie Chicoree gibt es nur Importware.
Thema 18445 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen
Hildegard von Bingen - die Ernährungslehre einer ÄbtissinHildegard von Bingen - die Ernährungslehre einer Äbtissin
Heutzutage gibt es zahlreiche Ernährungslehren, aber kaum eine ist so wirksam und zeitlos wie die der Hildegard von Bingen. Sie wurde im Jahre 1098 als zehntes Kind des Grafen Hildebert und seiner Frau Mechthild von Bermersheim geboren.
Thema 20270 mal gelesen | 03.07.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |