Rezept Rosenkohlgratin mit Maronen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rosenkohlgratin mit Maronen

Rosenkohlgratin mit Maronen

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15337
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3256 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Keine Angst vor dem Silvesterkater !
Ein Rezept von Franz Josef Strauß: Eine kleine Dosis Rizinusöl vor der Feier und zwischendurch jede Stunde eine Scheibe Speck.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Maronen
500 g Rosenkohl
2 gross. Zwiebeln
40 g Butter
1/2 Tl. Zitronensaft
- - Kraeutersalz
- - Muskatnuss; frisch gerieben
75 g Appenzeller
75 g Parmesan
100 g Saure Sahne oder Creme fraiche
- - Butter; fuer die Form
Zubereitung des Kochrezept Rosenkohlgratin mit Maronen:

Rezept - Rosenkohlgratin mit Maronen
Die Maronen mit einem Messer oder einer Kuechenschere an der Spitze kreuzweise einschneiden und in etwa zwei Litern kochendem Wasser in etwa 20 Minuten weich garen. Die Maronen dann kalt abschrecken und die feste aeussere Schale und das innere Haeutchen mit einem kleinen spitzen Messer entfernen. Den Kohl waschen und die unschoenen Blaettchen entfernen. Die Zwiebeln schaelen, abspuelen, halbieren und wuerfeln. Die Haelfte der Butter in einem Topf aufschaeumen lassen, die Zwiebeln dazugeben und bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Den Rosenkohl, etwa eine Tasse Wasser, den Zitronensaft, etwas Salz und Muskat dazugeben und den Rosenkohl zugedeckt bei mittlerer Hitze in etwa fuenf Minuten nicht ganz weich kochen. Den Backofen auf 200 GradC vorheizen und eine hohe Auflaufform fetten. Den geriebenen Kaese mischen und abwechselnd Rosenkohl, Esskastanien und Kaese in die Form schichten. Die saure Sahne oder Creme fraiche mit etwas Gemuesekochwasser verruehren und in Tupfen auf dem Gratin verteilen. Die restliche Butter in Stueckchen darauf setzen. Den Gratin auf der mittleren Schiene des Backofens in 25-30 Minuten ueberbacken. Dazu passt ein Salat je nach Jahreszeit. * Quelle: Auflaeufe aus der Vollwert- kueche, von Johanna Handschmann erfasst von Elisabeth Hafeneger ** Gepostet von Elisabeth Hafeneger Date: Tue, 25 Apr 1995 Stichworte: Gemuese, Auflauf, Vollwert, Vegetarisch, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gault Millau - der Garant für hochklassige KücheGault Millau - der Garant für hochklassige Küche
Restaurants gibt es wie Sand am Meer, was dennoch nicht heißt, dass überall ein gutes Essen serviert wird. Wer sich nicht auf ein kulinarisches Abenteuer ungewissen Ausgangs einlassen möchte, zieht da gerne objektive Restaurantkritiken heran.
Thema 5580 mal gelesen | 04.11.2009 | weiter lesen
Grill Vergleich - Welcher Grill ist der Richtige?Grill Vergleich - Welcher Grill ist der Richtige?
Der Grill ist schon seit Jahren ein sehr beliebtes Equipment, das besonders in der warmen Jahreszeit häufig in Gebrauch ist. Für das sommerliche Grillvergnügen gibt es viele Versionen von Grills, die auf unterschiedliche Art das Grillgut garen.
Thema 12975 mal gelesen | 10.07.2008 | weiter lesen
Black Food - Der neue Trend, schwarze Nahrungsmittel Teil 1Black Food - Der neue Trend, schwarze Nahrungsmittel Teil 1
Mancher mag bei „Black Food“ an eine Zierfischfuttermarke denken, aber nein, Black Food ist ein neuer Trend für Gourmets und Gourmands.
Thema 20070 mal gelesen | 15.12.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |