Rezept Rohes Rote Bete Chutney

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rohes Rote-Bete-Chutney

Rohes Rote-Bete-Chutney

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 21555
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4566 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Wildfleisch kaufen !
Wildfleisch erhält man ganzjährig aus der Tiefkühltruhe. Echte Wild-Fans mögen es nur frisch. Fleisch vom männlichen Reh gibt es von Mitte Mai bis Mitte Oktober und weibliches Rehwild von September bis Ende Januar. Reh-Fleisch, jedenfalls von weiblichen Rehen, ist feinfaserig und saftig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
500 g Rote Bete
1/2  Meerrettichstange
1  Zwiebel
2  Knoblauchzehen; nach Geschmack auch mehr
1 El. Honig
1/8 l Essig
1  Gewuerznelke
4  Pimentkoerner Salz und Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Rohes Rote-Bete-Chutney:

Rezept - Rohes Rote-Bete-Chutney
Rote Bete und den Meerrettich schaelen, auf der Rohkostreibe fein raspeln (ohne Traenen geht das am besten in der Kuechenmaschine). Ebenso die Zwiebel fein reiben und den Knoblauch durch die Presse hinzudruecken. Alles mischen. Honig und Essig mit den Gewuerzen aufkochen. Heiss ueber die Rote-Bete-Mischung giessen und sofort gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Abkuehlen lassen, dabei immer wieder wenden und mischen. Die Meerrettichschaerfe wird milder, je laenger man das Chutney durchziehen laesst. Tip: Schmeckt wunderbar zu gegrilltem Fleisch oder zur Wurst beim Abendbrot. Haelt sich in Schraubglaesern im Kuehlschrank einige Tage frisch. * Quelle: Stern 38/94 Erfasst: Ulli Fetzer Stichworte: Aufbau, Chutney, Rote, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ziegenkäse - Würzig, gesund und leicht säuerlichZiegenkäse - Würzig, gesund und leicht säuerlich
Gute Nachricht für alle Feinschmecker mit Laktoseunverträglichkeit: Ziegenkäse enthält von Natur aus nur ganz wenig Milchzucker, so dass er auch von Käsefans mit Laktoseintoleranz in der Regel ohne Probleme verdaut werden kann.
Thema 11994 mal gelesen | 10.07.2008 | weiter lesen
Schnittlauch ein würziges Kraut für Salate und GerichteSchnittlauch ein würziges Kraut für Salate und Gerichte
Ein Hauch von Knoblauch im Geschmack, eine deutliche Zwiebelnote im Geruch – und doch ist er so herrlich leicht und bekömmlich: der Schnittlauch.
Thema 5949 mal gelesen | 18.03.2008 | weiter lesen
Abnehmen beginnt im KopfAbnehmen beginnt im Kopf
Das Frühjahr steht vor der Tür und mit ihm, wie jedes Jahr, die lästige Frage: Wie nimmt man dauerhaft ab, ohne ständig an Diäten denken zu müssen?
Thema 19303 mal gelesen | 20.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |