Rezept Rognoncini trifolati (geduenstete Kalbsnierchen)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rognoncini trifolati (geduenstete Kalbsnierchen)

Rognoncini trifolati (geduenstete Kalbsnierchen)

Kategorie - Fleisch, Kalb, Innerei, Italien Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 30036
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2169 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Esskastanien schälen !
Die Schale der Esskastanien wird an der flachen Seite mit einem scharfen Messer kreuzweise angeschnitten. Anschließend die Kastanien etwa 10 Minuten in Wasser aufkochen. Wasser abgießen und die Kastanien abkühlen lassen. Jetzt lassen sich Schale und Haut leicht abziehen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2  Frische Kalbsnieren
2 El. Oel
- - Salz
- - Pfeffer
2 El. Butter
1  Weisse Zwiebel
3  Knoblauchzehen
250 ml Rotwein
- - Arthur Heinzmann im April 1997
Zubereitung des Kochrezept Rognoncini trifolati (geduenstete Kalbsnierchen):

Rezept - Rognoncini trifolati (geduenstete Kalbsnierchen)
Die Nieren sorgfaeltig haeuten, jegliches Fett entfernen, auch die inneren weissen Harnstraenge herausschneiden. Die Nieren in duenne Scheibchen schneiden. Portionenweise, damit die Hitze nicht nachlaesst, im rauchend heissen Oel rasch anbraten, dabei salzen und pfeffern. Herausheben und warm stellen. Im verbliebenen Fett die Butter erhitzen, darin die feingehackte Zwiebel und Knoblauchzehen anduensten. Mit Wein abloeschen, rasch um gut die Haelfte einkochen, bevor die Nieren mitsamt dem inzwischen ausgetretenen Saft hineingefuegt werden. Einige Minuten sanft koecheln, mit Salz und Pfeffer abschmecken und schliesslich servieren. Dazu passen gegrillte Polentaschnitten.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Aquakulturen für Bio FischAquakulturen für Bio Fisch
Die Meere leeren sich erschreckend – Überfischung bis zum Aussterben vieler Arten ist ein realistisches Katastrophenszenario. Doch Fisch gehört zu den wichtigsten Proteinlieferanten der Menschheit.
Thema 6570 mal gelesen | 09.05.2007 | weiter lesen
Tsatsiki - Dip mit Joghurt und KnoblauchTsatsiki - Dip mit Joghurt und Knoblauch
Wer Knoblauch mag, wird Tsatsiki (Dip) lieben – und wer Knoblauch hasst, sollte dringend die Finger davon lassen.
Thema 7252 mal gelesen | 25.07.2008 | weiter lesen
Omega-3-Fettsäuren - Schutz für Ihr HerzOmega-3-Fettsäuren - Schutz für Ihr Herz
Ein wichtiger Nahrungsbestandteil, der beispielsweise zur Gesundheit des Herzens beiträgt, ist die Gruppe der so genannten Omega-3-Fettsäuren, die unter anderem in Fisch und verschiedenen Pflanzenölen enthalten sind.
Thema 7014 mal gelesen | 30.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |