Rezept Rognoncini trifolati (geduenstete Kalbsnierchen)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rognoncini trifolati (geduenstete Kalbsnierchen)

Rognoncini trifolati (geduenstete Kalbsnierchen)

Kategorie - Fleisch, Kalb, Innerei, Italien Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 30036
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2557 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gewürze und Tee !
möglichst nicht nebeneinander lagern, sonst besteht die Gefahr dass das Gewürzaroma auf den Tee abfärbt. Sowohl Tee als auch Gewürze lagert man am besten trocken und in verschließbaren Behältern und nicht in der Nähe des Herdes. Die Wärme bekommt den empfindlichen Aromen gar nicht gut.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2  Frische Kalbsnieren
2 El. Oel
- - Salz
- - Pfeffer
2 El. Butter
1  Weisse Zwiebel
3  Knoblauchzehen
250 ml Rotwein
- - Arthur Heinzmann im April 1997
Zubereitung des Kochrezept Rognoncini trifolati (geduenstete Kalbsnierchen):

Rezept - Rognoncini trifolati (geduenstete Kalbsnierchen)
Die Nieren sorgfaeltig haeuten, jegliches Fett entfernen, auch die inneren weissen Harnstraenge herausschneiden. Die Nieren in duenne Scheibchen schneiden. Portionenweise, damit die Hitze nicht nachlaesst, im rauchend heissen Oel rasch anbraten, dabei salzen und pfeffern. Herausheben und warm stellen. Im verbliebenen Fett die Butter erhitzen, darin die feingehackte Zwiebel und Knoblauchzehen anduensten. Mit Wein abloeschen, rasch um gut die Haelfte einkochen, bevor die Nieren mitsamt dem inzwischen ausgetretenen Saft hineingefuegt werden. Einige Minuten sanft koecheln, mit Salz und Pfeffer abschmecken und schliesslich servieren. Dazu passen gegrillte Polentaschnitten.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Crémant - perlende Vielfalt im GlasCrémant - perlende Vielfalt im Glas
Wer auf der Suche ist nach einem edlen Tröpfchen, um ein festliches Mahl zu begleiten oder auf das Neue Jahr anzustoßen, braucht nicht unbedingt zum Champagner zu greifen. Eine interessante Alternative ist der Crémant.
Thema 4090 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen
Spätzle - schwäbische Küche mit RezeptideenSpätzle - schwäbische Küche mit Rezeptideen
Laugawecka, Maultascha, Schbäzla – die Schwaben lieben Mehl in den unterschiedlichsten Zubereitungsarten. Die schwäbische Küche basiert auf einer einfach gehaltenen ländlichen Hausmannskost, wie sie schon zu Großmutters Zeiten äußerst beliebt war.
Thema 20523 mal gelesen | 03.09.2007 | weiter lesen
Spargel mal ganz anders als süsses DessertSpargel mal ganz anders als süsses Dessert
Jeder kennt Spargel, fast jeder mag Spargel, aber kaum jemand weiß, was man mit Spargel alles machen kann, nämlich auch süßen Nachtisch.
Thema 13216 mal gelesen | 01.05.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |