Rezept ROGGENBROT AUS GEBRUEHTEM TEIG

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept ROGGENBROT AUS GEBRUEHTEM TEIG

ROGGENBROT AUS GEBRUEHTEM TEIG

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26020
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10255 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Pfannfisch !
war früher in Hamburg ein Resteessen. Wenn bei einer Mahlzeit Fisch und Kartoffeln übrig blieben, bildeten sie die Grundlage für das Abendessen - dann gab es eben Pfannfisch. Kartoffeln und Fisch wurden aufgebraten und mit Senfsauce übergossen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 kg Roggenmehl
1/2 l Wasser (knapp), kochend
5 g Hefe
1 El. Sauerteig
1 El. Salz
1 El. Kuemmel oder
1 Tl. Kuemmelgewuerz, fluessig
- - Micha Eppendorf QUELLE: Froidl/Hellermann Brot selbst gebacken
- - Heyne
Zubereitung des Kochrezept ROGGENBROT AUS GEBRUEHTEM TEIG:

Rezept - ROGGENBROT AUS GEBRUEHTEM TEIG
BROT AUS GEBRUEHTEM TEIG: Diese Zubereitungsart muessen Sie anwenden, wenn sie Ihr selbstgebackenes Brot lange frisch erhalten wollen. Allerdings duerfen Sie Brote aus gebruehtem Teig erst 2-3 Tage nach dem Backen anschneiden. das Mehl in eine Schuessel geben, in die Mitte eine Grube druecken und das kochende Wasser hineingiessen. Von der Mitte aus einen Mehlbrei anruehren und einen Mehlrand stehen lassen. Den Brei auskuehlen lassen, bis er lauwarm ist. Waehrend dieser Zeit oefters den Brei umruehren.. Sollten Kluempchen entstehen, so vergehen diese spaeter beim Kneten. Die in lauwarmem Wasser aufgeloeste Hefe und den Sauerteig in den Brei arbeiten, mit Mehl bestreuen und ihn ueber Nacht gehen lassen. Am anderen Tag das in Wasser aufgeloeste Salz und evtl. Kuemmel beifuegen und den Teig wie ueblich sehr gut durchkneten, bis er ganz geschmeidig ist und sich von den Haenden loest. Nun eine Teigkugel formen und diese zugedeckt etwa 1 Stunde gehen lassen. Danach wenden, mit der oberen Seite nach unten auf ein bemehltes Tuch setzen und ein Brot formen. In das Tuch einschlagen und noch einmal kurze Zeit ruhen lassen. Dann auf ein gefettetes Backblech setzen, mit einer Gabel oefters einstechen, auf die untere Schiene des vorgeheizten Backofens schieben. Etwas Wasser auf den Boden der Backroehre giessen, damit genuegend Dampf entsteht und das Brot hoch aufgeht. das fertige noch heisse Brot mit gekochtem Staerkemehl bestreichen, damit es einen schoenen Glanz bekommt.. Vorhitze: 10 Minuten auf 250 Grad; Backhitze: 200 Grad; Backzeit: ca. 50 Minuten

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Rucola Salat - würzige Schärfe für Pizza und PastaRucola Salat - würzige Schärfe für Pizza und Pasta
Obwohl die Verwendung von Rauke in Eintöpfen und Salaten bereits im Mittelalter äußerst beliebt war, hat der italienische Rucola in den vergangenen Jahren eine wahre Renaissance erlebt.
Thema 6421 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen
Der Grünkern - unreifes Getreide wird zur KöstlichkeitDer Grünkern - unreifes Getreide wird zur Köstlichkeit
So manch köstliches Gericht ist im Laufe der Jahrhunderte aus der puren Not heraus entstanden – so auch das Backen und Kochen mit Grünkern.
Thema 8866 mal gelesen | 22.04.2008 | weiter lesen
Holunderblüten - Erfrischender Holunderblütensirup für heiße SommertageHolunderblüten - Erfrischender Holunderblütensirup für heiße Sommertage
Der Schwarze Holunder (Sambucus nigra) erfreut uns von Juni bis Juli mit dem Duft und Anblick seiner großen, cremefarbenen Blütendolden, die von zahlreichen nektarsuchenden Insekten besucht werden.
Thema 37461 mal gelesen | 19.06.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |