Rezept Roesti Ecken mit Pfeffer Creme fraiche

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Roesti-Ecken mit Pfeffer-Creme fraiche

Roesti-Ecken mit Pfeffer-Creme fraiche

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10702
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5171 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Auberginen schälen – oder nicht? !
Eine sehr gute Faustregel: Wenn die Auberginen in kurzer Zeit fertig gedünstet sein sollen, schäle man sie vorher. Andernfalls, wenn es nicht eilt, ist Schälen nicht nötig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 12 Portionen / Stück
2 El. Oel
1  Pk. Roesti-Ecken (tiefgefroren 450 g)
1 El. Pfefferkoerner, gruen, eingelegte
1  Bech. Creme fraiche (150 g)
12  Schb. Buendner Fleisch (160 g)
Zubereitung des Kochrezept Roesti-Ecken mit Pfeffer-Creme fraiche:

Rezept - Roesti-Ecken mit Pfeffer-Creme fraiche
1. Oel in einer Pfanne erhitzen und die Roesti-Ecken ca. 4 Minuten von jeder Seite goldbraun braten. 2. Pfefferkoerner mit einem scharfen Kuechenmesser grob hacken und unter die Creme fraiche ziehen. 3. Roesti-Ecken halbieren und jeweils mit einem Klecks Creme fraiche und einer Scheibe Buendner Fleisch garnieren. Ergibt 12 Stueck. * Quelle: Neue Revue Nr.35/94 ** Gepostet von Joachim M. Meng Date: 28 Aug 94 18:07:00 +0200 Stichworte: Pikant, Wenig, Was, P12

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kräutersegen für kalte JahreszeitenKräutersegen für kalte Jahreszeiten
Bevor es richtig friert, lassen sich noch zahlreiche Kräuter aus dem Garten und der Wildnis für den Winter konservieren. So kann man den herbstlichen und winterlichen Speiseplan mit sommerlichen Aromen anreichern.
Thema 4205 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen
Ohne Traubenzucker kein GehirnjoggingOhne Traubenzucker kein Gehirnjogging
Beim Traubenzucker verhält es sich wie bei anderen Zuckerarten auch: Zu viel davon ist schädlich. Doch ohne Traubenzucker würde der menschliche Körper nicht funktionieren.
Thema 6737 mal gelesen | 25.06.2008 | weiter lesen
Hanf im Essen genießen - als Dessert oder MahlzeitHanf im Essen genießen - als Dessert oder Mahlzeit
Wer jetzt an rauscherzeugende Haschplätzchen denkt, liegt voll daneben: die Rede ist von biologisch angebautem Speisehanf für eine gesunde Vollwert-Ernährung.
Thema 11314 mal gelesen | 25.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |