Rezept Roastbraten "Esterházy"

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Roastbraten "Esterházy"

Roastbraten "Esterházy"

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 619
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5442 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zahnstocher-Test für Avocados !
Stechen Sie am Stielende mit einem Zahnstocher hinein, wenn Sie testen wollen, ob die Frucht reif ist. Avocados sind dann reif, wenn sich der Zahnstocher leicht reinstechen und auch leicht wieder herausziehen lässt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4 Scheib. Rumpsteak
- - (jeweils 200 g in Schmetterlingsform geschnitten)
1 klein. Petersilienwurzel
2  Möhren
3  mittelgroße Zwiebeln
- - Paprikapulver
- - Majoran
- - Zitronenschale, ungespritzte
- - Lorbeerblätter
- - Kapern
- - Sardellenpaste
1 Dos. Creme fraîche
50 g Petersilienwurzel,
50 g Sellerie,
50 g Möhren,
50 g Porree
Zubereitung des Kochrezept Roastbraten "Esterházy":

Rezept - Roastbraten "Esterházy"
Das Fleisch mit dem Kuechenbeil zwischen zwei Folien etwas flach klopfen, salzen, pfeffern, sofort in Mehl wenden und in einer Pfanne oder einem Bratentopf mit fest schliessendem Deckel von beiden Seiten anbraten, aus der Pfanne nehmen. Zwiebel, Moehre und Petersilienwurzel in Scheiben schneiden, zuerst die Zwiebeln im Bratgefaess anduensten, dann Petersilienwurzel und Moehre dazugeben. Ein halber Liter Fleischbruehe (Dose oder Tube) dazugeben, unterruehren bzw. die Bratrueckstaende abloesen. Ein Teeloeffel Paprikapulver, Majoran, 3 Lorbeerblaetter und zwei Stuecke ungespritzte Zitronenschale dazugeben, unterruehren. Das angebratene Fleisch auf das Gemuese plazieren, mit dem Deckel verschliessen und ca. 45 Minuten schmoren lassen, bis das Fleisch weich und muerbe ist. Waehrend der Schmorzeit die Esterházy-Garnitur vorbereiten: Das in feine Streifen geschnittene Gemuese wird in einer Pfanne in Butter kurz angeduenstet, dann werden einige Essloeffel Wasser dazugegeben und kurz aufgekocht. Warm stellen. Nach dem Ende der Schmorzeit (je nach Fleischdicke und Qualitaet 30-60 Minuten) Fleisch aus dem Topf nehmen, warm stellen (evtl. mit Alufolie abdecken). Das Gemuese aus dem Schmortopf mit der Bruehe schnell durch ein Sieb streichen, mit der Creme fraiche verruehren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft sowie fein gehackten Kapern und Sardellenpaste abschmecken, evtl. einkochen lassen. Servieren: Das Fleisch auf vorgewaermte Teller legen, die Gemuesestreifen darauf anrichten und mit der Sosse begiessen. Dazu passen am besten Nudeln und ein gekuehlter, trockener Rose.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Frankfurter Grüne Soße - die Grie Soß und Ihre GeschichteFrankfurter Grüne Soße - die Grie Soß und Ihre Geschichte
Die berühmte Grie Soß, wie sie von den Frankfurtern liebevoll genannt wird, ist keineswegs eine Erfindung der Mutter Johann Wolfgang von Goethes, auch wenn sich manche das wünschen würden.
Thema 12589 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Aquakulturen für Bio FischAquakulturen für Bio Fisch
Die Meere leeren sich erschreckend – Überfischung bis zum Aussterben vieler Arten ist ein realistisches Katastrophenszenario. Doch Fisch gehört zu den wichtigsten Proteinlieferanten der Menschheit.
Thema 7348 mal gelesen | 09.05.2007 | weiter lesen
Hackfleisch muss ganz frisch sein!Hackfleisch muss ganz frisch sein!
Hackfleisch ist günstig und vielseitig einsetzbar – beispielsweise für ein feuriges Chili con Carne, Spaghetti Bolognese oder die gute, altbewährte Frikadelle.
Thema 7718 mal gelesen | 06.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |