Rezept Risotto Grundrezept (Großmutter)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Risotto-Grundrezept (Großmutter)

Risotto-Grundrezept (Großmutter)

Kategorie - Reisgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 6051
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 17457 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Preiselbeere !
Lindernd bei Gicht und Rheumaproblemen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 El. Olivenöl
1 El. Butterfett
1 gross. Zwiebel (gehackt)
2  Ausgepresste Knoblauchzehen
300 g Italienischer Risottoreis (Arborio, Vialone oder Carnaroli)
200 ml Herber Weißwein
1 Sp./Schuss Safranpulver
3/4 l Hühnerbrühe
- - Salz und Pfeffer
100 g Geriebener Parmesan-Käse
2 El. Butter
1 El. Schnittlauch fein geschnitten
1 El. Gehackte Petersilie
- - Ulli Fetzer Was die Großmutter noch wuss
Zubereitung des Kochrezept Risotto-Grundrezept (Großmutter):

Rezept - Risotto-Grundrezept (Großmutter)
Olivenoel und Butterfett in einem Kochtopf warm werden lassen, Zwiebel und Knoblauch darin etwas daempfen. Reis beigeben und alles gut vermengen. mit dem Wein abloeschen und Safran dazugeben. Sich die Uhrzeit merken. Die Huehnerbruehe nach und nach schoepfloeffelweise beigeben, immer wieder einkochen lassen, mit Holzkochloeffel sanft ruehren. Nach 18 Minuten hat der Risotto die richtige breiartige Konsistenz. Den Kochtopf vom Feuer nehmen, abschmecken, den Kaese und die Butter zugeben, alles miteinander vermengen. Den Topf zudecken und drei Minuten stehen lassen. In einer vorgewaermten, tiefen Schuessel anrichten, mit Schnittlauch und Petersilie bestreuen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gurken - Salat Gurken dürfen täglich auf den SpeiseplanGurken - Salat Gurken dürfen täglich auf den Speiseplan
Selbst eine staatliche 40-Zentimeter-Salatgurke hat kaum Kalorien, ist dafür aber ein gesunder Frischmacher, der dem Körper wertvolle Flüssigkeit zuführt.
Thema 9100 mal gelesen | 04.03.2008 | weiter lesen
Moussaka mit Hackfleisch und AuberginenMoussaka mit Hackfleisch und Auberginen
Im Bereich der mediterranen Ernährung fristet die griechische Küche noch ein Schattendasein.
Thema 12781 mal gelesen | 20.06.2008 | weiter lesen
Frühlingszwiebeln - Lauchzwiebel die Milde ZwiebelFrühlingszwiebeln - Lauchzwiebel die Milde Zwiebel
Manchmal erfindet Mutter Natur überraschend nützliche Dinge – zum Beispiel eine Zwiebel, die nicht geschält werden muss: die Frühlingszwiebel, auch Lauchzwiebel genannt.
Thema 16294 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |