Rezept Ringelkuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Ringelkuchen

Ringelkuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 24413
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4322 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kartoffeln überkochen !
Etwas Fett ins Kochwasser geben, und die Kartoffeln kochen nicht über.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
5  Eier
125 g Zucker
200 g Mehl
1/2  Backpulver
75 g Margarine
1 Glas Sauerkirschmarmelade
250 g Mehl
125 g Margarine
75 g Zucker
1  Ei
1  Vanillezucker
1  Backpulver
1  Pr. Salz
400 ml Milch
2  Zucker
1  Puddingpulver Vanillegeschma
150 g Butter
800 ml Wasser
7  Zucker
2  Götterspeise
- - (entweder in einer oder in mehreren Farben)
Zubereitung des Kochrezept Ringelkuchen:

Rezept - Ringelkuchen
Zuerst eine Biskuitrolle backen. Dazu die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, vorsichtig das gesiebte Mehl und das Backpulver unterheben und die zerlassene Margarine unterziehen. Ein Kuchenblech mit Backpapier auslegen, an der offenen Seite einen hohen Rand falten. Den Teig aufstreichen, 10-15 Minuten bei starker Hitze backen. Heiß stürzen, das Papier abziehen. Sofort die Marmelade aufstreichen und zusammenrollen. Ist der Teig zu kalt, bricht er. Die Biskuitrolle auskühlen lassen. Inzwischen den Mürbeteig bereiten. Mehl in eine Schüssel sieben. Margarineflöckchen, Zucker, Ei, Backpulver und Gewürz zugeben. Alles zu einem Teig verkneten. Den Teig 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen, auf bemehlter Unterlage ausrollen und auf das gut gefettete Backblech legen. Schön goldbraun backen. Auskühlen lassen. Aus Milch, Zucker und Puddingpulver einen steifen Vanillepudding kochen, unter Rühren abkühlen lassen. Die weiche Butter schaumig schlagen, den abgekühlten Pudding löffelweise dazugeben, verrühren. Diese Vanillecreme auf den Mürbeteig streichen. Die Biskuitrolle in gleich schmale Scheiben schneiden und auf die Creme legen. Götterspeise nach Vorschrift (Wassermenge reduziert!) zubereiten und beim Gelieren auf den Kuchen geben. Alle Zwischenräume sollen ausgefüllt und die Biskuitkringel bedeckt sein. Backzeit für Biskuitrolle: 10- 15 Minuten Hitze: 250° C Backzeit für Mürbeteig: 15 Minuten, Hitze: 200° C Ein ganz altes Rezept, das sich wegen seiner Attraktivität bis heute auf jeder Festtafel bewährt hat!

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Westerwälder Spezialitäten - Rindersteak und ApfelpfannküchleinWesterwälder Spezialitäten - Rindersteak und Apfelpfannküchlein
Dem Westerwald wird einiges nachgesagt, was zu Spötteleien anregt. Dass die Bewohner sehr stur seien – so stur wie das Erz und der Basalt, die hier lange Jahre gefördert wurden.
Thema 6728 mal gelesen | 05.07.2008 | weiter lesen
Wein erleben und genießenWein erleben und genießen
Seit sich immer mehr Menschen in vielen verschiedenen Ländern für Wein interessieren, hat Wein einen ganz neuen Stellenwert gewonnen.
Thema 6414 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Götterspeise - ein Dessert zum wackelnGötterspeise - ein Dessert zum wackeln
Für die meisten Süßmäuler ist sie untrennbar mit der Kindheit verbunden: die Götterspeise – ein fruchtiges, das zum Nachtisch (Dessert) transparent auf die Teller kommt und wie kein anderes Dessert zum Spielen verführt.
Thema 9941 mal gelesen | 24.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |