Rezept Ringelkuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Ringelkuchen

Ringelkuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 24413
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4417 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kürbiskerne gegen Blasenleiden !
Der Ölkürbis enthält in seinem Innern unerwartete Bodenschätze: schalenlose Kerne, die roh und getrocknet hervorragend schmecken. Aus ihnen kann Öl gepresst und Tee gebrüht werden. Wer davon täglich 2- oder 3mal einen Esslöffel Kernmasse zu sich nimmt, verspürt bald die heilende Wirkung bei Blasenleiden und Prostatabeschwerden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
5  Eier
125 g Zucker
200 g Mehl
1/2  Backpulver
75 g Margarine
1 Glas Sauerkirschmarmelade
250 g Mehl
125 g Margarine
75 g Zucker
1  Ei
1  Vanillezucker
1  Backpulver
1  Pr. Salz
400 ml Milch
2  Zucker
1  Puddingpulver Vanillegeschma
150 g Butter
800 ml Wasser
7  Zucker
2  Götterspeise
- - (entweder in einer oder in mehreren Farben)
Zubereitung des Kochrezept Ringelkuchen:

Rezept - Ringelkuchen
Zuerst eine Biskuitrolle backen. Dazu die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, vorsichtig das gesiebte Mehl und das Backpulver unterheben und die zerlassene Margarine unterziehen. Ein Kuchenblech mit Backpapier auslegen, an der offenen Seite einen hohen Rand falten. Den Teig aufstreichen, 10-15 Minuten bei starker Hitze backen. Heiß stürzen, das Papier abziehen. Sofort die Marmelade aufstreichen und zusammenrollen. Ist der Teig zu kalt, bricht er. Die Biskuitrolle auskühlen lassen. Inzwischen den Mürbeteig bereiten. Mehl in eine Schüssel sieben. Margarineflöckchen, Zucker, Ei, Backpulver und Gewürz zugeben. Alles zu einem Teig verkneten. Den Teig 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen, auf bemehlter Unterlage ausrollen und auf das gut gefettete Backblech legen. Schön goldbraun backen. Auskühlen lassen. Aus Milch, Zucker und Puddingpulver einen steifen Vanillepudding kochen, unter Rühren abkühlen lassen. Die weiche Butter schaumig schlagen, den abgekühlten Pudding löffelweise dazugeben, verrühren. Diese Vanillecreme auf den Mürbeteig streichen. Die Biskuitrolle in gleich schmale Scheiben schneiden und auf die Creme legen. Götterspeise nach Vorschrift (Wassermenge reduziert!) zubereiten und beim Gelieren auf den Kuchen geben. Alle Zwischenräume sollen ausgefüllt und die Biskuitkringel bedeckt sein. Backzeit für Biskuitrolle: 10- 15 Minuten Hitze: 250° C Backzeit für Mürbeteig: 15 Minuten, Hitze: 200° C Ein ganz altes Rezept, das sich wegen seiner Attraktivität bis heute auf jeder Festtafel bewährt hat!

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Schnitzel - Das Wiener Schnitzel nur echt mit KalbfleischSchnitzel - Das Wiener Schnitzel nur echt mit Kalbfleisch
Kaum ein Gericht landet so oft in falscher Zusammensetzung auf den Speisekarten wie das berühmte Wiener Schnitzel. Denn ein Wiener Schnitzel ist nur dann ein Wiener Schnitzel, wenn es aus dünnem Kalbfleisch besteht.
Thema 14067 mal gelesen | 05.11.2007 | weiter lesen
Margarine - ein Kunstprodukt zum StreichenMargarine - ein Kunstprodukt zum Streichen
Aus der gesunden Ernährung ist die Margarine heutzutage nicht mehr wegzudenken. Sie ist überwiegend pflanzlicher Natur und in der halbfetten Variante deutlich leichter als Butter.
Thema 3326 mal gelesen | 25.09.2009 | weiter lesen
Kartoffelsalat - Salate zum GrillenKartoffelsalat - Salate zum Grillen
Kartoffelsalat ist der Renner. Schon seit Jahren. Wer kennt sie nicht, die unzähligen Varianten und Macharten, die auf jeder Party zu finden sind. Sei es nun die Gartenparty, der Geburtstag oder die Hochzeitsfeier.
Thema 34157 mal gelesen | 15.05.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |