Rezept Rindssuppe nach Mama Biolek

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rindssuppe nach Mama Biolek

Rindssuppe nach Mama Biolek

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 2970
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 11379 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Natürlich, natürliche Gefäße !
Große grüne Paprikaschoten eignen sich gut als Behälter für Dips (z.B. fein abgeschmeckter Sahnequark) oder für Salate. Das obere Ende mit Stiel wird abgeschnitten, die Schote von Samen und Rippen befreit und fertig sind sie zum Füllen. Halbierte, ausgehöhlte Melonen halten Obstsalate länger frisch als normale Schüsseln. So macht auch Kindern das essen mehr Spaß.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
700 g mageres Rindfleisch
1/2  Würfel klare Rinderbrühe
1 gross. Zwiebel
- - Salz
1  Stange Lauch
2  Möhren
1/4  Sellerieknolle 4 Eier
- - weißer Pfeffer
1 Bd. Petersilie
1 Bd. Schnittlauch
Zubereitung des Kochrezept Rindssuppe nach Mama Biolek:

Rezept - Rindssuppe nach Mama Biolek
* Das Rindfleisch waschen und mit Küchenkrepp trocknen. 2 l Wasser mit Brühwürfeln und der geschälten und geviertelten Zwiebel aufkochen. Das Fleisch rundum mit Salz einreiben und in die Brühe legen. Offen zum Kochen bringen, abschäumen. 1 Stunde simmern lassen. Lauch putzen, den oberen grünen Teil aufschlitzen, gründlich waschen, Porree in 2 bis 3 Stücke schneiden. Möhren und Sellerie schälen, waschen, aber nicht zerteilen. Gemüse zum Fleisch geben, 20 Minuten mitgaren. Dann probieren, ob alles gar ist (kann bei den Gemüsesorten zu unterschiedlichen Zeiten der Fall sein). * Was gar ist, mit einem Schaumlöffel herausheben und in Stücke schneiden. Fleisch ebenfalls mundgerecht schneiden. Die Brühe durch ein Sieb gießen, die ausgekochten Zwiebelviertel fest ausdrücken und wegwerfen. Die Brühe wiederaufkochen. * Die Eier quirlen und unter Rühren in die Brühe gießen. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken, Fleisch- und Gemüsewürfel in der Brühe wieder heiß werden lassen. Petersilie waschen, trocknen, fein hacken. Schnittlauch in Röllchen schneiden. Suppe mit den Kräutern bestreut servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gute Tischmanieren - korrektes Benehmen am TischGute Tischmanieren - korrektes Benehmen am Tisch
„Warum rülpset und furzet ihr nicht? Hat es euch nicht geschmacket?“ soll der große Martin Luther seine Tischgäste gefragt haben, als sie sich seiner Meinung nach unnatürlich dezent benahmen.
Thema 17224 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen
Der Ölkürbis aus der SteiermarkDer Ölkürbis aus der Steiermark
Wenn im Spätsommer Felder, Wälder und Gärten in bunter Pracht erstrahlen, steht eine sehr schöne Zeit vor der Tür: die Erntezeit. Was dann appetitlich auf den Teller oder ins Glas kommt, ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch überaus gesund.
Thema 3543 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Aus Brandteig macht man WindbeutelAus Brandteig macht man Windbeutel
Gebäck aus Brandteig ist ein wenig aus der Mode gekommen – und das, obwohl zwei Klassiker der Backkunst auf dem Gemisch aus Wasser, Butter, Eier und Mehl basieren: Windbeutel und Eclairs.
Thema 9196 mal gelesen | 29.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |