Rezept Rindsrouladen II.

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rindsrouladen II.

Rindsrouladen II.

Kategorie - Rind, Speck, Einmachen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26671
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5933 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Frisches Gemüse und Salate !
Wickeln Sie Gemüse und Salate in Küchenkrepp ein, damit es sich länger frisch hält. Dann erst in den Kühlschrank oder an einem kühlen Ort lagern. Nehmen Sie niemals Zeitungspapier, denn die Druckerschwärze darf auf keine Fall mit Lebensmitteln in Berührung kommen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 kg Rindfleisch
- - Salz
- - Pfeffer
- - Zwiebeln
- - Speck; zum Spicken
60 g Butter
60 g Fett
- - Knochenbrühe
1/8 l Rotwein
- - Neugewürzkörner
1  Gewürznelke
1  Lorbeerblatt
1  Zitronenschalenstück
Zubereitung des Kochrezept Rindsrouladen II.:

Rezept - Rindsrouladen II.
Von 1 kg recht mürbem Rindfleisch werden gleichmäßige Scheiben geschnitten, welche man dünn ausklopft und mit Salz und Pfeffer bestreut. Dann streicht man reichlich feingeriebene Zwiebel darauf, rollt sie fest zusammen und bindet sie. Sodann spickt man die Rouladen rundherum recht zierlich mit dünnen Speckstreifchen, legt sie in eine gut schließende Kasserolle oder Pfanne, begießt sie mit je 6 dkg heißer Butter und "Ceres"-Speisefett, brät sie von beiden Seiten rasch an, übergießt sie mit etwas kräftiger Knochenbrühe und 1/8 Liter Rotwein, gibt noch einige Neugewürzkörner, 1 Nelke, 1 Lorbeerblatt und ein Stückchen Zitronenschale dazu und dünstet die Rouladen langsam gar. Nachdem die Fäden vorsichtig entfernt, drückt man die Rouladen in die Gläser, übergießt sie mit der durchpassierten Brühe und sterilisiert 50 Minuten bei 100 Grad. Beim Anrichten bindet man die Sauce mit Mehl oder Stärke. Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung sämtlicher : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel, Wanderlehrerin, Aussig erfaßt: Sabine Becker, 6. Mai 2000

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Honig das süsse NaturproduktHonig das süsse Naturprodukt
Bereits seit Jahrtausenden wird Honig von den Menschen als natürliches Lebensmittel geschätzt. Im alten Ägypten war um 3000 v. Chr. ein Topf Honig so viel wert wie ein ganzer Esel, er galt als Speise der Götter.
Thema 7571 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen
Brunnenkresse - Ideal zu Salat und anderen SpeisenBrunnenkresse - Ideal zu Salat und anderen Speisen
Ein moderner Gourmetkoch schwört auf die Geheimnisse der Brunnenkresse (Rorippa nasturtium-aquaticum) – und im Idealfall wird er sie selbst anbauen.
Thema 4652 mal gelesen | 30.08.2008 | weiter lesen
Toast Hawaii - schnell, leicht und schmackhaftToast Hawaii - schnell, leicht und schmackhaft
Einen Hauch weite Welt brachte er in die biederen 50er-Jahre-Küchen und verband angesichts der damaligen Hausmannskost geradezu kühn Süßes mit Salzigem: der Toast Hawaii.
Thema 32691 mal gelesen | 06.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |