Rezept Rindfleisch Zwiebeltopf

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rindfleisch-Zwiebeltopf

Rindfleisch-Zwiebeltopf

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 13339
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4287 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Saubere Hände beim Hackbraten !
Geben Sie alle Zutaten für den Hackbraten in einen sauberen, geräumigen Gefrierbeutel. Fest durchkneten und einen Laib formen. Dann lassen Sie den Teig aus dem Beutel direkt auf das Blech gleiten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 g Rindfleisch; evtl. Hochrippe
100 g Schmalz
125 g Durchwachsenen Speck
1 kg Zwiebeln Pfeffer, Salz
1/2 Tl. Edelsuess-Paprika
1 Tl. Kuemmel
1/4 l Fleischbruehe
1/4 l Weisswein
500 g Kartoffeln
2  Scheibe Schmelzkaese; (nach Belieben)
Zubereitung des Kochrezept Rindfleisch-Zwiebeltopf:

Rezept - Rindfleisch-Zwiebeltopf
Zwiebeln pellen und in Ringe schneiden. Rindfleisch und Speck in Wuerfel schneiden. Schmalz erhitzen und den Speck darin glasig duensten. Rindfleisch zufuegen, anbraeunen lassen und wuerzen. Zwiebelscheiben und Kuemmel hinzugeben und durchschmoren, mit Fleischbruehe und Weisswein auffuellen und etwa 40 Minuten schmoren lassen. Dann die geschaelten und gewuerfelten Kartoffeln hinzugeben und das Ganze noch etwa 25 Minuten weitergaren. Zum Schluss den Kaese schmelzen lassen und abschmecken. Dazu passt Weissbrot oder Salat. * Quelle: BAYERNTEXT 23.11.94 Erfasst: Ulli Fetzer 2:246/1401.62 ** Gepostet von Ulli Fetzer Date: Thu, 24 Nov 1994 Stichworte: Fleisch, Rind, Zwiebel, Kartoffel, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Loquat: Japanische Wollmispel - lecker und gesundLoquat: Japanische Wollmispel - lecker und gesund
Die Japanische Wollmispel (Eriobotrya japanoica) oder Loquat stammt ursprünglich aus China und Japan und fand im Lauf des 18. Jahrhunderts den Weg in die mediterranen Gebiete Europas.
Thema 10237 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Schlehen - Früchte für den Schlehenwein oder MarmeladeSchlehen - Früchte für den Schlehenwein oder Marmelade
Schon in der Jungsteinzeit speisten unsere Vorfahren von den herben Früchten des Schleh- oder Schwarzdorns (Prunus spinosa).
Thema 11264 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen
Der glykämische IndexDer glykämische Index
Der glykämische Index ist von der sogenannten Glyx-Diät abgeleitet. Doch was ist der glykämische Index überhaupt?
Thema 8369 mal gelesen | 02.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |