Rezept Rindfleisch Gemuese Couscous

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rindfleisch-Gemuese-Couscous

Rindfleisch-Gemuese-Couscous

Kategorie - Getreide, Couscous, Fleisch, Gemuese, Marokko Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28618
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6161 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Cranberries !
sind verwandt mit Preiselbeeren und Moosbeeren und passen mit ihrem säuerlich-herben Geschmack besonders gut zu Geflügel. Es gibt sie auch als TK-Ware.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 8 Portionen / Stück
500 g Couscous-Griess
0.25 Tas. Oel
150 g Butter
- - Salz
1 Tas. Oel
1 kg Rindfleisch
2  Stangen Lauch
4  Tomaten
0.25 Bd. Petersilie
1 Tl. Pfeffer
0.25 Tas. Grobes Salz; (1)
1 Tl. Ingwerpulver
0.25 Tl. Safranpulver
3  Safranfaeden
0.5 Tl. Zimt
1.5 Tas. Kichererbsen
1.5 l Wasser (1)
0.25 Tas. Rosinen
1 kg Karotten
1  Weisskohl
1 kg Weisse Rueben
0.25 l Wasser (2)
0.5 l Wasser (3)
500 g Kuerbis
2  Zucchini
3  Paprikaschoten
0.5 El. Salz (2)
0.25 Tl. Ranzige Butter; Smen
Zubereitung des Kochrezept Rindfleisch-Gemuese-Couscous:

Rezept - Rindfleisch-Gemuese-Couscous
(K'seksu dial lchodra oe l'hem begri) Den Couscous-Griess waschen und schnell abtropfen lassen. Mit der Hand auf einer grossen Platte verteilen, um die Koerner voneinander zu trennen. Zur Seite stellen. Fuer die Bruehe das Oel in einen Dampfkochtopf geben und erhitzen. Das Fleisch waschen, trockentupfen und zusammen mit dem in 3 Zentimeter grosse Stuecke geschnittenen Lauch darin anbraten. 3/4 der Tomaten schaelen, kleinschneiden und zugeben. Die Petersilienblaetter abzupfen und zufuegen. Das Fleisch wenden und weiter anbraten. Pfeffer und grobes Salz (1) zugeben. Mit dem Ingwer, dem Safranpulver, den Safranfaeden und dem Zimt wuerzen. Die Kichererbsen dem Fleisch zugeben, das inzwischen Wasser gezogen hat. Wasser (1) zugiessen, so dass das Fleisch gut mit Fluessigkeit bedeckt ist. Den Dampfkochtopf schliessen und alles 15 Minuten kochen lassen. Den Topf oeffnen und das Gemuese zugeben. Den Topf erneut schliessen und alles weitere 15 Minuten kochen. Waehrenddessen die Rosinen in Wasser einweichen. Die Karotten schaelen und der Laenge nach halbieren. Den holzigen Kern entfernen und die Karotten in 8 Zentimeter grosse Stuecke schneiden. Den Weisskohl in Stuecke schneiden, die weissen Rueben je nach Groesse halbieren oder vierteln. Den Dampkochtopf oeffnen und den Weisskohl, die Karotten und die weissen Rueben zugeben. Wasser (2) zugiessen. Das Fleisch sollte schwimmen, doch nicht mehr mir Wasser bedeckt sein. Den Topf schliessen und alles erneut zum Kochen bringen. Nach 15 Minuten das Fleisch, das Gemuese und die gesamte Bruehe in den unteren Teil eines Couscous-Kochtopfes geben. Wasser zugiessen, bis das Gemuese vollstaendig mit Fluessigkeit bedeckt ist. Den Griess in den oberen Teil des Topfes geben und die Bruehe zum Kochen bringen. Wenn Dampf aus dem Topf tritt, den Griess 30 Minuten daempfen. Den Griess herausnehmen und wiederum auf der Platte verteilen. Mit etwas Oel und anschliessend etwas Wasser anfeuchten und lockern, um die Koerner voneinander zu trennen. Nach und nach das restliche Oel und Wasser (3) zugeben: Oel und Wasser sollten zum Schluss gleichmaessig verteilt sein. Den Griess stehen lassen, bis das Wasser vollstaendig aufgesogen ist. Den in Stuecke geschnittenen Kuerbis, die geviertelten und in 5 Zentimeter lange Stuecke geschnittenen Zucchini und die in Streifen geschnittenen Paprikaschoten dem Fleisch zugeben. Restliche Tomate kleinschneiden und hinzufuegen. Den Griess zum zweiten Mal in den oberen Teil des Topfes geben. Alles koecheln lassen und den Griess weitere 40 Minuten daempfen. Anschliessend erneut herausnehmen und auf der Platte verteilen. Salz (2) darueberstreuen und die Butter in Flocken zufuegen. Den Griess lockern, um die Koerner voneinander zu trennen und Butter und Salz gleichmaessig zu verteilen. Die Rosinen im Einweichwasser auf den Herd stellen und 5 Minuten koecheln lassen. Kurz vor dem Servieren den Griess zum dritten Mal in den oberen Teil des Topfes geben und einige Minuten im Dampf der Bruehe erwaermen. Aus dem Topf nehmen, nochmals lockern und ringfoermig in einer Schuessel anrichten. Das Gemuese vorsichtig aus der Bruehe nehmen, gut abtropfen lassen und am inneren Rand des Couscous verteilen. Das Fleisch in die Mitte geben. Soviel Bruehe ueber das Gemuese und den Couscous giessen, dass dieser feucht, aber nicht nass ist. Zum Schluss die aufgekochten Rosinen ueber den Couscous und das Fleisch streuen. :Fingerprint: 21658745,101318757,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Elena Arzak: Die kreative Köchin aus dem Baskenland sammelt AromenElena Arzak: Die kreative Köchin aus dem Baskenland sammelt Aromen
Elena Arzak liebt die Aromen. Gut 1.500 verschiedene Aromen aus aller Herren Länder haben die Spanierin und ihr Vater Juan Mari Arzak im Lauf der Zeit zusammengetragen.
Thema 12722 mal gelesen | 02.06.2010 | weiter lesen
Spinat, Rahmspinat, Blattspinat - verschiedene Rezeptvorschläge mit SpinatSpinat, Rahmspinat, Blattspinat - verschiedene Rezeptvorschläge mit Spinat
Kindern Spinat anzubieten, kann eine lebensgefährliche Angelegenheit sein. Doch spätestens nach der Pubertät wird das grüne Gemüse oft mit friedlicheren Augen betrachtet und im Erwachsenenleben fest in den Speiseplan integriert.
Thema 11607 mal gelesen | 11.02.2008 | weiter lesen
Der Espresso - Kaffeegenuss aus ItalienDer Espresso - Kaffeegenuss aus Italien
In den meisten Ländern der Welt gilt er als Nationalgetränk schlechthin: Der Espresso. Viele können sich einen Start in den Tag ohne die geliebte Tasse Kaffee gar nicht vorstellen.
Thema 2938 mal gelesen | 26.02.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |