Rezept Rindfleisch Gemuese Couscous

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rindfleisch-Gemuese-Couscous

Rindfleisch-Gemuese-Couscous

Kategorie - Getreide, Couscous, Fleisch, Gemuese, Marokko Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28618
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6291 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Ist der Fisch frisch? !
Prüfen Sie vor dem Einkauf, ob der Fisch frisch ist. Schauen Sie, ob die Schuppen glänzen und eng an der Fischhaut anliegen. Auch die Kiemen sollten Sie untersuchen. Sie müssen rot oder rosa sein, aber niemals grau.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 8 Portionen / Stück
500 g Couscous-Griess
0.25 Tas. Oel
150 g Butter
- - Salz
1 Tas. Oel
1 kg Rindfleisch
2  Stangen Lauch
4  Tomaten
0.25 Bd. Petersilie
1 Tl. Pfeffer
0.25 Tas. Grobes Salz; (1)
1 Tl. Ingwerpulver
0.25 Tl. Safranpulver
3  Safranfaeden
0.5 Tl. Zimt
1.5 Tas. Kichererbsen
1.5 l Wasser (1)
0.25 Tas. Rosinen
1 kg Karotten
1  Weisskohl
1 kg Weisse Rueben
0.25 l Wasser (2)
0.5 l Wasser (3)
500 g Kuerbis
2  Zucchini
3  Paprikaschoten
0.5 El. Salz (2)
0.25 Tl. Ranzige Butter; Smen
Zubereitung des Kochrezept Rindfleisch-Gemuese-Couscous:

Rezept - Rindfleisch-Gemuese-Couscous
(K'seksu dial lchodra oe l'hem begri) Den Couscous-Griess waschen und schnell abtropfen lassen. Mit der Hand auf einer grossen Platte verteilen, um die Koerner voneinander zu trennen. Zur Seite stellen. Fuer die Bruehe das Oel in einen Dampfkochtopf geben und erhitzen. Das Fleisch waschen, trockentupfen und zusammen mit dem in 3 Zentimeter grosse Stuecke geschnittenen Lauch darin anbraten. 3/4 der Tomaten schaelen, kleinschneiden und zugeben. Die Petersilienblaetter abzupfen und zufuegen. Das Fleisch wenden und weiter anbraten. Pfeffer und grobes Salz (1) zugeben. Mit dem Ingwer, dem Safranpulver, den Safranfaeden und dem Zimt wuerzen. Die Kichererbsen dem Fleisch zugeben, das inzwischen Wasser gezogen hat. Wasser (1) zugiessen, so dass das Fleisch gut mit Fluessigkeit bedeckt ist. Den Dampfkochtopf schliessen und alles 15 Minuten kochen lassen. Den Topf oeffnen und das Gemuese zugeben. Den Topf erneut schliessen und alles weitere 15 Minuten kochen. Waehrenddessen die Rosinen in Wasser einweichen. Die Karotten schaelen und der Laenge nach halbieren. Den holzigen Kern entfernen und die Karotten in 8 Zentimeter grosse Stuecke schneiden. Den Weisskohl in Stuecke schneiden, die weissen Rueben je nach Groesse halbieren oder vierteln. Den Dampkochtopf oeffnen und den Weisskohl, die Karotten und die weissen Rueben zugeben. Wasser (2) zugiessen. Das Fleisch sollte schwimmen, doch nicht mehr mir Wasser bedeckt sein. Den Topf schliessen und alles erneut zum Kochen bringen. Nach 15 Minuten das Fleisch, das Gemuese und die gesamte Bruehe in den unteren Teil eines Couscous-Kochtopfes geben. Wasser zugiessen, bis das Gemuese vollstaendig mit Fluessigkeit bedeckt ist. Den Griess in den oberen Teil des Topfes geben und die Bruehe zum Kochen bringen. Wenn Dampf aus dem Topf tritt, den Griess 30 Minuten daempfen. Den Griess herausnehmen und wiederum auf der Platte verteilen. Mit etwas Oel und anschliessend etwas Wasser anfeuchten und lockern, um die Koerner voneinander zu trennen. Nach und nach das restliche Oel und Wasser (3) zugeben: Oel und Wasser sollten zum Schluss gleichmaessig verteilt sein. Den Griess stehen lassen, bis das Wasser vollstaendig aufgesogen ist. Den in Stuecke geschnittenen Kuerbis, die geviertelten und in 5 Zentimeter lange Stuecke geschnittenen Zucchini und die in Streifen geschnittenen Paprikaschoten dem Fleisch zugeben. Restliche Tomate kleinschneiden und hinzufuegen. Den Griess zum zweiten Mal in den oberen Teil des Topfes geben. Alles koecheln lassen und den Griess weitere 40 Minuten daempfen. Anschliessend erneut herausnehmen und auf der Platte verteilen. Salz (2) darueberstreuen und die Butter in Flocken zufuegen. Den Griess lockern, um die Koerner voneinander zu trennen und Butter und Salz gleichmaessig zu verteilen. Die Rosinen im Einweichwasser auf den Herd stellen und 5 Minuten koecheln lassen. Kurz vor dem Servieren den Griess zum dritten Mal in den oberen Teil des Topfes geben und einige Minuten im Dampf der Bruehe erwaermen. Aus dem Topf nehmen, nochmals lockern und ringfoermig in einer Schuessel anrichten. Das Gemuese vorsichtig aus der Bruehe nehmen, gut abtropfen lassen und am inneren Rand des Couscous verteilen. Das Fleisch in die Mitte geben. Soviel Bruehe ueber das Gemuese und den Couscous giessen, dass dieser feucht, aber nicht nass ist. Zum Schluss die aufgekochten Rosinen ueber den Couscous und das Fleisch streuen. :Fingerprint: 21658745,101318757,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Italienische Gnocchi selbst gemachtItalienische Gnocchi selbst gemacht
Entgegen hartnäckiger Gerüchte muss es einmal klipp und klar gesagt werden: Gnocchi sind keine Nudeln.
Thema 49787 mal gelesen | 15.05.2008 | weiter lesen
Algen - Speisealgen das Gemüse der ZukunftAlgen - Speisealgen das Gemüse der Zukunft
Wenn wir von Algen sprechen, denken wir in der Regel an etwas Ähnliches wie Seetang, an Schaumberge am Strand oder ein zugewuchertes Aquarium.
Thema 7162 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen
Makrobiotische ErnährungMakrobiotische Ernährung
Häufig fragen wir uns, weshalb Prominente wie Madonna mit ihren 50 Lenzen noch top in Form ist und Laufsteg Schönheit Heidi Klum nach drei und bald vier Schwangerschaften es schafft, ihren Körper so zu stählern, dass man an ihr nicht ein einziges Gramm Fett sieht.
Thema 19515 mal gelesen | 22.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |