Rezept Rindergulasch mit dunklen Pilzen und Morcheln

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rindergulasch mit dunklen Pilzen und Morcheln

Rindergulasch mit dunklen Pilzen und Morcheln

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20496
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4224 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Tropfenfänger für das Fett !
Damit heruntertropfendes Fett nicht Feuer fangen kann, legen Sie ein paar Salatblätter auf die Glut.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
900 g Rindfleisch; Bug gewuerfelt
4 El. Pflanzenoel
150 ml Rotwein
4  mittl. Zwiebeln; halbiert in Scheiben geschnitten
450 g Wiesenchampignons; o. Schopftintlinge geputzt + geschnitten
3 El. Paprikapulver; mild
600 ml Rinderbruehe
2 El. Tomatenmark
15 g Morcheln; getrocknet 20 Min. eingeweicht
1 El. Weinessig
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Rindergulasch mit dunklen Pilzen und Morcheln:

Rezept - Rindergulasch mit dunklen Pilzen und Morcheln
Den Backofen auf 170 Grad vorheizen und das Fleisch mit Pfeffer wuerzen. Die Haelfte des Oels in einer grossen Pfanne erhitzen und das Fleisch bei starker Hitze von allen Seiten anbraten. Der austretende Saft muss verdampfen, sonst wird das Fleisch nicht braun und aromatisch. Das gebraeunte Fleisch in eine feuerfeste Kasserolle geben und das Fett abgiessen. Die Pfanne wieder erhitzen, den Wein hineingeben und den Bratensaft mit einem Pfannenheber loesen. Die Fluessigkeit ueber das Fleisch giessen und die Pfanne auswischen. Die Zwiebel im restlichen Oel hellbraun duensten. Pilze, Paprika, Bruehe, Tomatenmark und Morcheln samt Einweichfluessigkeit in die Kasserolle geben. Aufkochen und zugedeckt 90 Minuten im Backofen garen. Unmittelbar vor dem Servieren den Essig zugeben und abschmecken. Dazu reichen Sie Folienkartoffeln, Wirsing und Moehren. Tip: Man kann fuer Gulasch auch Schweine- oder Kalbfleisch nehmen, sollte dann allerdings lieber Huehnerbruehe verwenden. Damit das Gericht keine unapetittliche Farbe bekommt, sollten Tintling noch geschlossen sein. * Quelle: Nach Dumonts Grosses Pilzbuch erfasst Ilka Spiess Mon 20.05.1996 Stichworte: Fleisch, Rind, Pilze, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Nouvelle Cuisine, das Auge isst mitNouvelle Cuisine, das Auge isst mit
Wer in einem feinen Restaurant nach der Bestellung eines edlen Menüs riesige Teller von einem frackgekleideten Ober mit aufwändigem Ritual serviert bekommt, und sich dann gezwungen fühlt, auf dem riesigen Gedeck quasi mit der Lupe nach der einen grünen Spargelspitze mit einem Scheibchen Ei und einem Teelöffelchen Lachskaviar zu suchen, der begegnet der Nouvelle Cuisine.
Thema 5715 mal gelesen | 10.06.2009 | weiter lesen
Englischer Käse - Cheddar, Chester und ChesireEnglischer Käse - Cheddar, Chester und Chesire
Die angelsächsische Lebensart mag für viele Dinge berühmt sein, Ihre Küche ist es nicht. Daran hat auch der jungenhafte Charme eines Jamie Oliver bisher nicht wirklich etwas zu ändern vermocht.
Thema 10824 mal gelesen | 11.01.2009 | weiter lesen
Tsatsiki - Dip mit Joghurt und KnoblauchTsatsiki - Dip mit Joghurt und Knoblauch
Wer Knoblauch mag, wird Tsatsiki (Dip) lieben – und wer Knoblauch hasst, sollte dringend die Finger davon lassen.
Thema 6504 mal gelesen | 25.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.11% |