Rezept Rinderfilet in Orangensauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rinderfilet in Orangensauce

Rinderfilet in Orangensauce

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 3745
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7670 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Eierliköreis !
Füllen Sie den Eiswürfelbehälter mit Eierlikör. Wenn der Likör fest gefroren ist, stecken Sie Zahnstocher hinein. So erhalten Sie leckeres Eis-am-Stiel für Erwachsene.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 g Rinderfilet
250 g Schalotten
4  Orangen
1/4 Tl. abgeriebene Orangenschale
- - weißer Pfeffer aus der Mühle
- - Butterschmalz zum Braten
150 ml Weißwein (trocken)
- - Sojasauce nach Geschmack
1 Glas Crème double
50 g frischer Meerrettich
Zubereitung des Kochrezept Rinderfilet in Orangensauce:

Rezept - Rinderfilet in Orangensauce
Das Rinderfilet in Streifen schneiden. Die Schalotten pellen und in dünne Ringe schneiden. Von einer gewaschenen Orange etwas Schale sehr dünn abreiben. Die Orange und die restlichen 3 Orangen so dick abschälen, daß die weiße Haut vollständig entfernt wird. Dann die Orangenfilets zwischen den Trennhäuten herausschneiden, dabei den Saft auffangen. Die Filetstreifen salzen, pfeffern und im heißen Butterschmalz auf großer Gasflamme in 3 - 4 Minuten rundherum anbraten, evtl. in mehreren Portionen. Das Fleisch beiseite stellen. In derselben Pfanne die Schalotten andünsten, Orangenstücke und -schale unterrühren. Orangensaft, Weißwein und Sojasauce dazugeben und auf kleiner Gasflamme ca. 5 Minuten kochen lassen. Dann Crème double und das Fleisch dazugeben, erhitzen und abschmecken. Meerrettich schälen und fein raspeln. Das Ragout in eine vorgewärmte Schüssel füllen und mit dem Meerrettich bestreut servieren. Beigaben: Ungeschälter Basmati-Reis (Duftreis) oder Kartoffelpüree. Vorbereitungszeit: ca. 30 Minuten Garzeit: ca. 20 Minuten

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kühlschrank die Bakterienfalle - So bleiben Lebensmittel keimfreiKühlschrank die Bakterienfalle - So bleiben Lebensmittel keimfrei
Es klingt wie ein böses Schauermärchen: Vor allem im heimischen Kühlschrank vermehren sich die Bakterien oft im Minutentakt. Untersuchungen haben ergeben, dass die meisten Lebensmittelvergiftungen und Durchfälle hausgemacht sind.
Thema 12878 mal gelesen | 31.12.2007 | weiter lesen
Welches Wasser für mein Baby?Welches Wasser für mein Baby?
In Deutschland hat man das Glück, aus der Leitung Trinkwasser zu erhalten. Dennoch ist Leitungswasser nicht unbedingt ideal für die Säuglings- und Kleinkind-Ernährung.
Thema 8798 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Vegetarisch Grillen - Welches Gemüse eignet sich zum Grillen?Vegetarisch Grillen - Welches Gemüse eignet sich zum Grillen?
Mit steigenden Temperaturen bekommen mehr und mehr Leute Lust, ihre Freizeit draußen zu verbringen. Grillparties haben Hochsaison. Doch was machen diejenigen, für die Bratwurst und Steak zu den absoluten „No-Go’s“ gehören?
Thema 95758 mal gelesen | 30.05.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |