Rezept Rind oder Schweinefleisch zu pökeln.

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rind- oder Schweinefleisch zu pökeln.

Rind- oder Schweinefleisch zu pökeln.

Kategorie - Aufbau, Rind, Schwein, Einlegen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26663
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 38976 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Wildfleisch kaufen !
Wildfleisch erhält man ganzjährig aus der Tiefkühltruhe. Echte Wild-Fans mögen es nur frisch. Fleisch vom männlichen Reh gibt es von Mitte Mai bis Mitte Oktober und weibliches Rehwild von September bis Ende Januar. Reh-Fleisch, jedenfalls von weiblichen Rehen, ist feinfaserig und saftig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
3 kg Rindfleisch
- - oder Schweinefleisch
260 g Salz
8 g Salpeter
15 g Zucker; gestoßen
Zubereitung des Kochrezept Rind- oder Schweinefleisch zu pökeln.:

Rezept - Rind- oder Schweinefleisch zu pökeln.
Man nimmt am besten ganz frisch geschlachtetes Fleisch, vom Rindfleisch den Brustkern (ohne Knochen) oder ein derbes Stück vom Hinterviertel, vom Schwein Kamm oder Vorderschinken, schneidet es in große Stücke, wälzt diese in einer Mischung von 26 dkg Kochsalz, 8 g Salpeter und 1 1/2 dkg gestoßenem Zucker, so daß sie ganz damit bedeckt sind, dann wickelt man sie in ein Stück gebrühter und wieder getrockneter neuer Leinwand, legt sie in ein passendes irdenes Gefäß oder Fäßchen, deckt einen gut schließenden Deckel darüber, den man mit einem rein gewaschenen Stein geschwert. Sobald sich am Boden des Gefäßes Lake zeigt, muß das Fleisch täglich gewendet werden. 1 Stück von 3 kg kann schon nach einer Woche fertig sein. Ein anderes gutes Verfahren ist auch dieses: Man kocht die oben mitgeteilte Mischung von Salz, Salpeter und Zucker in etwas Wasser und gießt die Pökelbrühe kalt über das im Gefäß eingepreßte Fleisch. Die oben angegebene Mischung von Salz, Salpeter und Zucker reicht für 3 bis 3 1/2 kg Fleisch. Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung sämtlicher : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel, Wanderlehrerin, Aussig erfaßt: Sabine Becker, 11. Mai 2000

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gaumenfreuden: Kostbare Lebensmittel für GourmetsGaumenfreuden: Kostbare Lebensmittel für Gourmets
Essen war schon immer nicht nur Notwendigkeit, sondern auch Genuss. Und dieser Genuss ließ und lässt sich auf vielerlei Arten und Weisen steigern. Beispielsweise mit exotischen Gewürzen.
Thema 4420 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen
Portulak - Vitamine und heilende WirkungPortulak - Vitamine und heilende Wirkung
Die Ägypter verwendeten ihn als Heilpflanze, die Griechen schätzten ihn sehr als Salat – der Portulak. Portulak hat einen interessanten Geschmack und ist mit Vitalstoffen reichlich gespickt.
Thema 18538 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen
Wie gelingt der Kuchen perfekt?Wie gelingt der Kuchen perfekt?
Die Rezepte in den Kochbüchern verraten uns meist nicht, was man tun soll, damit der Hefeteig so richtig schön locker und wie der Eischnee ordentlich steif wird.
Thema 3483 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |