Rezept Rillettes aus Gaensefleisch

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rillettes aus Gaensefleisch

Rillettes aus Gaensefleisch

Kategorie - Vorspeise, Kalt, Gans, Rillettes Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27210
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3579 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Essig rettet „verlorene Eier“ !
Verlorene oder pochierte Eier verlieren beim Zubereiten Ihre Form nicht, wenn dem Kochwasser ein bis zwei Esslöffel Essig dazugegeben werden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
750 g Gaensefleisch in kleine Stuecke
500 g Schweinebauch in Wuerfel
2 dl Wasser
1  'Bouquet garni'; (*)
- - Salz
- - Pfeffer
1  Zwiebel; fein gehackt
2  Knoblauchzehen; dito
1  Karotte; dito
Zubereitung des Kochrezept Rillettes aus Gaensefleisch:

Rezept - Rillettes aus Gaensefleisch
(*) 'Bouquet garni': Gemuesebuendel mit 1 Lauchstengel, 1 Karotte und 1/2 Knollensellerie, 2 Lorbeerblaetter, 2 Nelken Fleisch mit allen uebrigen Zutaten in einen Kochtopf geben. Bei sehr niedriger Temperatur etwa 8 Stunden kochen, bis das Fleisch von den Knochen faellt. Das Fett abschoepfen und beiseite stellen. Das Fleisch mit einer Gabel fein zerkleinern und alle Knochen herausnehmen. Die Rillettes in glasierte Steinzeuggefaesse oder in kleine Sterilisierglaeser abfuellen. Eine Schicht von dem zurueckbehaltenen Fett daruebergiessen und das Fleisch vollstaendig bedecken. Auskuehlen lassen, die Toepfe mit Pergamentpapier, die Sterilisierglaeser noch heiss mit Gummi und Deckel verschliessen und an einem kuehlen und trockenen Platz aufbewahren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Esterházy-TorteDie Esterházy-Torte
In Budapest wie in Wien kann man im Cafe ein Erbe der kaiserlichen und königlichen Doppelmonarchie Österreich-Ungarn kosten, das im Gegensatz zur Regierungsform ‚Kakaniens’ überlebt hat.
Thema 14908 mal gelesen | 02.06.2010 | weiter lesen
Eisbein - fett und deftig für kalte WintertageEisbein - fett und deftig für kalte Wintertage
Eisbein, Schweinshaxe, Surhaxe oder einfach nur Haxe – während es manch einen bei dem Gedanken daran schüttelt, läuft anderen das Wasser im Mund zusammen.
Thema 4501 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Kaffee trinken ist das GesundKaffee trinken ist das Gesund
1683 eröffnete das erste Kaffeehaus in Wien, und mit ihm entstand eine ganze Kultur, die mit den Jahrhunderten typisch für das gemütliche Österreich wurde.
Thema 9958 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |