Rezept Rhubarb Fool (*)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rhubarb Fool (*)

Rhubarb Fool (*)

Kategorie - Suessspeise, Kalt, Rhabarber Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26272
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2815 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Beize für das Fleisch !
Bauchfleisch, Schulter und jedes Fleisch, welches nicht von Haus aus zart ist, sollten Sie über Nacht in eine Beize aus Buttermilch, Sauermilch oder Rotwein legen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
600 g Rhabarber
3 El. Honig
0.25 Tl. Nelkenpulver frisch zerrieben
0.5  Vanilleschote
- - Orangenschale; abgerieben
0.5  Orange; Saft
150 ml Rahm
150 g Quark
1 El. Vollrohrzucker
- - Grand Marnier oder Orangenlikoer oder aehnliches
- - Verena Krieger Notiert von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Rhubarb Fool (*):

Rezept - Rhubarb Fool (*)
(*) "Fool", zu deutsch Narr, nennt man in England auch eine Creme mit Fruechten. Die Idee fuer diese aromatische Rhabarberversion stammt aus einem amerikanischen Kochbuch. Den Rhabarber waschen, schaelen und in nicht zu grosse Wuerfel schneiden. Mit Honig, Nelkenpulver, Vanilleschote, Orangenschale und ~saft in einen Topf geben und langsam kochen, bis der Rhabarber zu Mus zerfallen ist (ca. fuenfzehn Minuten). Die Vanilleschote herausnehmen, aufschneiden, die Samen herauskratzen und zum Rhabarbermus geben. Alles in eine Schuessel umgiessen und ganz erkalten lassen. Den Rahm steif schlagen, den Quark dazumischen und steif schlagen. Mit Vollrohrzucker und Grand Marnier aromatisieren und dann leicht und unregelmaessig unter das Rhabarbermus ziehen. :Fingerprint: 21236778,101318750,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Brauch und Bräuche - die Gans zu St. MartinBrauch und Bräuche - die Gans zu St. Martin
Dass es den Gänsen an St. Martin an den Kragen geht, ist allseits bekannt. Am 11. November kommt traditionell eine frisch gebratene, krosse Gans auf den Tisch, am liebsten serviert mit Knödeln, Rotkraut und einer deftigen braunen Soße.
Thema 13105 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Juan Amador - ein umtriebiges Genie am KochtopfJuan Amador - ein umtriebiges Genie am Kochtopf
Eigentlich zog es den Schwaben mit den spanischen Wurzeln, der im Dezember 1968 geboren wurde, nicht in die Küche, sondern ins Hotelfach. Feinschmecker sei Dank absolvierte Juan Amador jedoch mangels Alternativen eine Ausbildung als Kochanwärter.
Thema 4174 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen
Black Food - Der neue Trend, schwarze Nahrungsmittel Teil 2Black Food - Der neue Trend, schwarze Nahrungsmittel Teil 2
Wer sich einmal ganz trendig an einem Gericht aus schwarzen Lebensmitteln versuchen will, kann aus einer großen Zahl von Früchten, aber auch Gemüsen wählen.
Thema 9165 mal gelesen | 15.12.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |