Rezept Rheinischer Schnippelkuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rheinischer Schnippelkuchen

Rheinischer Schnippelkuchen

Kategorie - Kartoffel Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 13306
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9851 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rosinen für schalen Sekt !
Das ist Ihnen sicher auch schon passiert: der Sekt ist schal geworden und man weiß nicht, was man damit machen soll. Wenn Ihnen das wieder einmal passiert, dann werfen Sie eine Rosine in die Sektflasche. Durch den Zuckergehalt wird erneut Kohlensäure erzeugt, der Geschmack aber bleibt unverändert.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
400 g Kartoffeln; mehligkochend
50 g Raeucherspeck; durchwachsen kleingewuerfelt
1  Zwiebel; kleingewuerfelt
2  Eier
20 g Weizenmehl
- - Salz
- - Schwarzer Pfeffer
- - Muskatnuss; gerieben
2 El. Oel; besser Griebenschmalz oder Gaenseschmalz
Zubereitung des Kochrezept Rheinischer Schnippelkuchen:

Rezept - Rheinischer Schnippelkuchen
Die Kartoffeln schaelen und auf der groben Seite einer Rohkostreibe raspeln. Dann Eier und Mehl unterruehren und mit Salz, Pfeffer und Muskat wuerzen. Oel erhitzen, Zwiebel und Speck darin anschwitzen. Die Kartoffelmasse zugeben, alles gruendlich mischen, die Oberflaeche glattstreichen und die Unterseite des Schnippelkuchens bei mittlerer Hitze einige Minuten anroesten. Die Pfanne mit einem Deckel verschliessen und die Kartoffeln etwa 10 Minuten braten lassen. Dann die Unterseite mit einer Backschaufel vorsichtig loesen und den Kuchen mit Hilfe des Deckels oder eines flachen Tellers wenden. Bei Bedarf noch etwas Fett dazugeben und auch die andere Seite knusprig braun braten. Dazu: gruener Salat, Sauerkraut, Apfelmus, je nach Geschmack Nach: Kartoffel, Kartoffel, Mosaik Verlag, 1992, ISBN 3-576-10010-5, abgetippt und gepostet von Rene Gagnaux@2:301/212.19, 23.04.94 Erfasser: Stichworte: Kartoffel, Eierspeise, P2

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Milch - Wissenswertes über die Milch das GrundnahrungsmittelMilch - Wissenswertes über die Milch das Grundnahrungsmittel
Als Säugetiere haben wir alle die ersten Monate unseres Lebens von Milch gelebt. Zwar konnten wir nach ein paar Monaten langsam auf feste Nahrung umsteigen, doch auch im Alter ist Milch in unserem Kulturkreis aus der Nahrungskette kaum wegzudenken.
Thema 8836 mal gelesen | 04.02.2008 | weiter lesen
Safran das Edel GewürzSafran das Edel Gewürz
„Safran macht den Kuchen gel“, heißt es in einem alten Kinderlied. Mit Safran Gewürz wurden aber auch die leuchtenden Gelbtöne in mittelalterlichen Büchern erreicht, Safran färbte Seidengewänder und Lebensmittel.
Thema 20707 mal gelesen | 14.03.2007 | weiter lesen
Bistronomie - Französische Spitzenküche trifft einfache LebensartBistronomie - Französische Spitzenküche trifft einfache Lebensart
Das Bistro gilt als Inbegriff der französischen Lebensart. In kleinen, schlicht eingerichteten Lokalen treffen sich Einheimische und Touristen auf einen Kaffee oder ein Glas Wein, die Speisekarte ist überschaubar, die Mahlzeiten bodenständig, die Atmosphä
Thema 8535 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |