Rezept Rhabarberkuchen (Bocuse)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rhabarberkuchen (Bocuse)

Rhabarberkuchen (Bocuse)

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 30050
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8903 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: ganze Walnüsse !
Walnüsse, die man im Ganzen braucht, bekommt man durch einen Trick unbeschädigt aus der Schale. Legen sie die Nüsse 24 Stunden in lauwarmes Wasser und knacken Sie sie erst dann.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g Mehl
130 El. Butter
1  Vollmilch
100  Zucker
2 g Eigelb
1 g Prise Salz
- - Butter fuer die Form
450 g Rhabarber
1 g Butter
60  Biskuitbroesel
140 El. Zucker
1 g Ei zum Bestreichen
1 El. Puderzucker zum Bestaeuben
Zubereitung des Kochrezept Rhabarberkuchen (Bocuse):

Rezept - Rhabarberkuchen (Bocuse)
Erfassungsdatum: 09.04.1997 Quelle : Meisterlich kochen (Bocuse) Alle Zutaten fuer den Teig miteinander glattkneten, den Teig zu einer Kugel formen und in Klarsichtfolie einschlagen. Etwa eine halbe Stunde kuehl stellen. Fuer diesen Kuchen benoetigen Sie nur die Haelfte des Teigs, den Rest koennen Sie einige Tage spaeter gebrauchen oder einfrieren. Den Teig durchkneten und auf einer mit Mehl bestaeubten Arbeitsflaeche duenn ausrollen. Boden und Rand einer gebutterten Obstbodenform mit zwei Drittel des Teigs auslegen. Den Rhabarber schaelen und in ca. 5 cm lange Stuecke schneiden. Die Butter erhitzen, mit den Biskuitbroeseln und dem Zucker vermischen. Die Haelfte davon auf dem Teigboden verteilen. Den Rhabarber daraufgeben und die restliche Broesel-Zucker-Mischung darueber verteilen. Den uebrigen Teig zusammenkneten, erneut duenn ausrollen und mit Hilfe des Rollholzes auf die Form legen. Den ueberstehenden Rand vorsichtig abrollen und entfernen. Die Teigoberflaeche mit einem verquirlten Ei bestreichen und mit einer Gabel einige Loecher einstechen, damit der Dampf entweichen kann. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad etwas 25 Minuten backen. Den fertigen Rhabarberkuchen mit Puderzucker bestaeuben, noch lauwarm in Tortenstuecke schneiden und servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Sülze - die glibberige DelikatesseSülze - die glibberige Delikatesse
Mit der Sülze assoziieren manche nicht nur kulinarischen Genuss, sondern auch einen der ersten Lebensmittelskandale der Geschichte. Hamburg im Jahr 1919: Die Sülze-Unruhen.
Thema 4936 mal gelesen | 08.04.2010 | weiter lesen
Bio im AufwindBio im Aufwind
„Die Biobranche wächst unaufhaltsam“, das war schon 1995 die Spitzenmeldung von der Bio-Fach, der weltgrößten Fachmesse für Naturprodukte. Und die Zahlen aus der Biobranche bestätigen auch heute diese Aussage:
Thema 4709 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Die Haferwurzel - Tragopogon porrifoliusDie Haferwurzel - Tragopogon porrifolius
Die Haferwurzel war vor Jahrhunderten ein beliebtes Gemüse und ist auch unter Namen wie Weißwurzel, Bocksbart oder Milchwurzel bekannt. Zudem wird sie die „vegetarische Auster“ genannt.
Thema 10164 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |