Rezept RHABARBERAUFLAUF

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept RHABARBERAUFLAUF

RHABARBERAUFLAUF

Kategorie - Auflauf, Obst, Rhabarer, Suessspeise Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 30020
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2440 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Glatter Zuckerguss !
Überziehen Sie den Kuchen erst mit einer dünnen Schicht Zuckerguss. Diese Grundierung lassen Sie gut trocknen, bevor Sie die nächste Schicht auftragen. Sie wird viel gleichmäßiger.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
5  Broetchen, altbacken
500 g Sahne
200 g Zucker
4  Eigelb
- - etwas Zimt
800 g Rhabarber
5  Eiweiss
- - etwas Butter
1 Glas Vanillezucker
- - Peter Mess COOKNET 235:570/210 Quelle : Compuserve
- - Von: Ralph Belle
Zubereitung des Kochrezept RHABARBERAUFLAUF:

Rezept - RHABARBERAUFLAUF
Broetchen und geschaelten Rhabarber in Scheiben schneiden. Sahne heiss ueber die Broetchen giessen, damit sie aufweichen und mit einem Loeffel verruehren. Zucker, Eigelb, Vanillin- zucker und Zimt schaumig ruehren, mit Rhabarberscheiben und aufgeweichte Broetchen gut durchruehren. Zum Schluss steifschlagenes Eiweiss vorsichtig unterheben. Eine Backform gut ausbuttern, die Masse einfuellen und mit Butterfloeckchen belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca 45 Minuten backen. Dazu schmeckt mit Puderzucker aufgeschlagene Sahne.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Lamm - Lammfleisch ist würzig und sehr zartLamm - Lammfleisch ist würzig und sehr zart
Beim Lammfleisch-Verzehr bildet Deutschland im europäischen Vergleich das Schlusslicht – noch müssen Lamm-Liebhaber sich gegen etliche Vorurteile zur Wehr setzen.
Thema 11132 mal gelesen | 12.06.2008 | weiter lesen
Kräuteröl - selbst gemacht als Kulinarisches GeschenkKräuteröl - selbst gemacht als Kulinarisches Geschenk
Ob zu Festlichkeiten, zum Geburtstag oder als Mitbringsel bei Einladungen von Freunden: Selbst gemachte Geschenke haben einen persönlichen Charme und können in punkto Individualität keiner gekauften Ware das Wasser reichen.
Thema 28869 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen
Tee seine Herkunft und HerstellungTee seine Herkunft und Herstellung
Ursprünglich stammt die Teepflanze aus China. Aus ihren Blättern und Blüten bereitete man mit heißem Wasser einen wohlschmeckenden Aufguss, den Tee.
Thema 8893 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |