Rezept Rentierruecken aus dem Wacholderrauch mit Blutcrepes

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rentierruecken aus dem Wacholderrauch mit Blutcrepes

Rentierruecken aus dem Wacholderrauch mit Blutcrepes

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 21206
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2876 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Klopfen Sie mal an kurioser Tipp !
Cola- oder Limonadendosen haben die Eigenschaft überzuschäumen, wenn man sie öffnet. Bevor Sie den Nippel hochziehen, klopfen Sie mit dem Fingernagel ein paar Mal drauf. Ob Sie es glauben oder nicht, selbst wenn Sie die Dose vorher schütteln, es spritzt nicht ein Tropfen über.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
800 g Rentierruecken
- - Wildgewuerzsalz, siehe separates Rezept
- - Oel
1  Raeucherkiste
100 g Saegemehl
15  Wacholderbeeren oder
1  mittl. Wacholderzweig
50 ml Frisches Schweineblut
100 ml Sahne
50 g Weizenmehl
20 g Fluessige Butter
1  Ei
- - Salz
- - Muskatnuss, gerieben
2 El. Orangensaft
1 El. Bitterorangenmarmelade
150 g Physalis (Kapstachelbeeren)
- - * Erfas El. ON Arthur Heinzmann am 13.10.96 nach Juergen Schmitt
- - Wild & Wildgefluegel Ceres Verlag ISBN 3-7670-0433-X
Zubereitung des Kochrezept Rentierruecken aus dem Wacholderrauch mit Blutcrepes:

Rezept - Rentierruecken aus dem Wacholderrauch mit Blutcrepes
Rentierruecken mit Wildgewuerzsalz einreiben und in der heissen Pfanne mit Oel ringsum anbraten. Backofen auf 250 Grad vorheizen. Saegemehl und Wacholder in die Raeucherkiste geben. Den Rost und die Tropfwanne einsetzen und den Rentierruecken auf den Rost setzen. Das Saegemehl anzuenden und wenn es gute Glut hat das Geraet verschliessen. In den Backofen schieben und je nach Groesse 15 Minuten darin lassen, jedoch nicht laenger, da sonst der Rauchgeschmack zu stark wird. Sollte das Fleisch noch nicht ganz gar sein, den Ruecken lieber nochmals in der Pfanne im Ofen nachbraten. Herausnehmen und vor dem Tranchieren noch 2 Minuten ruhen lassen. Fuer die Crepes Sahne und Blut glattruehren, Mehl einruehren, fluessige Butter und Ei zugeben und gut glattschlagen. Mit Salz und Muskat wuerzen und in einer beschichteten Pfanne duenn herausbacken. Orangensaft und Marmelade verkochen. Physalis halbieren, dazugeben und einmal aufkochen lassen. Heisse Blutcrepes mit Physalisragout fuellen, Fleisch lauwarm tranchieren und auf vorgewaermten Tellern anrichten. Hinweis: Es gibt in guten Anglerbedarfsgeschaeften sehr handliche Raeucherkisten. Meine ist 35cm x 25cm x 12cm. Man kann sie gut in den Backofen stellen oder zum Raeuchern einen Spiritusbrenner darunterstellen. Stichworte: Wild, Haarwild, Ren, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Lea Linster - Kochen auf hohem NiveauLea Linster - Kochen auf hohem Niveau
Sie ist eine der wenigen weiblichen Vertreterinnen am sternenreichen Himmel der deutschsprachigen Gourmet-Köche – und sie muss sich vor ihren männlichen Kollegen nicht verstecken: Spitzenköchin Lea Linster.
Thema 20469 mal gelesen | 20.06.2008 | weiter lesen
Blumenkohl ein leckeres Gemüse mit RezeptideenBlumenkohl ein leckeres Gemüse mit Rezeptideen
Sein Vorteil ist seine überraschende Milde: Obwohl Blumenkohl beim Kochen einen deutlichen Kohlgeruch ausdünstet, haben seine schneeweißen Röschen nichts mit typischem Kohlgemüse gemein.
Thema 9697 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen
Appetitzügler: Eine verlockende FalleAppetitzügler: Eine verlockende Falle
Schlemmen ohne Reue und trotz allem Gewicht verlieren? Das klingt wie ein Märchen – oder wie die Reklame eines Appetitzüglers.
Thema 3888 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |