Rezept Remouladensauce.

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Remouladensauce.

Remouladensauce.

Kategorie - Vegetarisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26636
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7326 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Schalotten !
nicht so scharf wie Zwiebeln, eher süß und mild. Die größeren mit der violett-rosa Schale sind die feinsten, die kleineren gelben schmecken etwas strenger.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
3  Eigelb; hartgekocht
3 El. Olivenöl
3  Sardellen
1 El. Petersilie
1  Perlzwiebel
- - Weinessig
2 El. Senf
- - Zucker
- - Salz
- - Pfeffer, gestoßen
1/2 Tas. kaltes Wasser
1  Eigelb; roh
Zubereitung des Kochrezept Remouladensauce.:

Rezept - Remouladensauce.
3 Stück hartgekochte Eidotter treibt man mit 3 Eßlöffel feinstem Olivenöl tüchtig ab, gibt 3 Stück gewaschene, ohne Gräten feingewiegte Sardellen, 1 Löffel feingewiegte grüne Petersilie, 1 geschabte Perlzwiebel, etwas guten Weinessig, 2 Eßlöffel Senf, etwas klaren Zucker, Salz und gestoßenen Pfeffer und 1/2 Tasse kaltes Wasser dazu, verrührt es gut, streicht alles noch durch ein feines Haarsieb, damit die Sauce recht glatt und seimig wird, verrührt sie noch mit einem rohen Dotter, schmeckt sie ab und stellt sie kalt. Sie schmeckt vortrefflich und hält sich 6 bis 8 Tage, im Winter noch länger. Man gibt sie zu Pökelfleisch, allerhand kalten Braten, geräuchterter Zunge sowie auch zu Fischen. Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung sämtlicher : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel, Wanderlehrerin, Aussig erfaßt: Sabine Becker, 23. Mai 2000

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Graupen: Leicht verdauliche KostGraupen: Leicht verdauliche Kost
Aus Gerste, die hierzulande vor allem in gebrauter Form im Bierglas geschätzt wird, entsteht auch ein äußerst nahrhaftes Erzeugnis zum Löffeln – die Graupen.
Thema 25322 mal gelesen | 18.11.2009 | weiter lesen
Zwergzebufleisch ein Genuss für GourmetsZwergzebufleisch ein Genuss für Gourmets
Der Online-Versender Gourmantis bietet ab sofort exklusives Zwergzebu-Edelfleisch aus reinrassiger Herdbuchzucht an.
Thema 11266 mal gelesen | 06.03.2010 | weiter lesen
Tee time  Auszeit vom AlltagTee time Auszeit vom Alltag
Ein Teestündchen ist zu jeder Jahreszeit ein wahrer Genuss. Wenn die Temperaturen fallen, sorgt ein heißer Tee schnell für Behaglichkeit und Wärme. Außerdem lässt es sich bei einem Tässchen Tee wunderbar entspannen.
Thema 8597 mal gelesen | 26.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |