Rezept Reistafel

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Reistafel

Reistafel

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 22579
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5683 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Hefeteig vor Zug schützen !
Stellen Sie den Hefeteig immer zugedeckt an einen warmen Ort, damit er gehen kann. So kann die Wärme unter dem Tuch gut gespeichert werden, und der Teig ist gleichzeitig vor Luftzug geschützt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
- - Grundrezept Reis
- - Rinder-Curry in Kokossauce
- - Lamm-Curry mit Tomate
- - Gelber Lauch
- - Erdnussfisch
- - Ingwerduftende Hähnchenschenkel
- - Beilagen zur Reistafel
Zubereitung des Kochrezept Reistafel:

Rezept - Reistafel
Heute will ich einmal versuchen Euch den Reis etwas näher zu bringen und dies gelingt eigentlich mit einer grossen Reistafel am besten. Mittelpunkt ist immer Reis - duftiger, lockerer Reis, dessen einzelne Körnchen hauchzart aneinanderhaften. Nur so kann er genügend Sauce schlucken. Und Sauce ist bei der Reistafel das Zweitwichtigste. Man nimmt langkörnigen, polierten Reis; als speziell geeignet wird ein besonderer Stäbchenreis angeboten. Köstlich ist auch der schlanke Basmati-Reis aus Indien, den man inzwischen bei uns überall kaufen kann, oder der thailändische Duftreis. Er wird gedämpft oder in wenig Wasser aufgequollen; kocht ihn nicht in viel Wasser, weil Ihr damit auch viel Geschmack wegschüttet. man sollte übrigens immer reichlich Reis vorsehen, damit genügend übrigbleibt für das berühmteste Resteessen der Welt: Nasi Goreng, eigentlich nichts anderes als gebratener Reis. Ausserdem serviert man zur Reistafel verschiedene gebackene Hülsen- früchte und Curry-Nüsse. Ihr könnt jede Sorte dafür verwenden - Erbsen, Linsen und Kichererbsen schmecken besonders gut. Man kann dasselbe auch mit Nüssen tun, mit geschälten Mandeln, ungerösteten Erdnüssen oder mit Cashew-Kernen. Die Knabbereien halten sich ein paar Tage - am besten hebt Ihr sie in gut schliessenden Dosen auf. Wenn Ihr alle hier aufgeführten Gerichte zubereitet, könnt Ihr zu Eurer Reistafel sechs bis acht personen einladen. Falls Ihr eins oder zwei weglasst, sind die Portionen für vier bis sechs Gäste richtig. Die einzelnen Gerichte lassen sich gut vorbereiten, nehmen auch das Aufwärmen nicht übel! 13.04.1994 (Khb)

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Dessert - Italienische Süßspeisen KlassikerDessert - Italienische Süßspeisen Klassiker
Natürlich gibt es da die Pasta und die Pizzen, und wenn die auf den Tisch kommen, soll es deftig und manchmal auch scharf zugehen. Doch die italienische Küche hat auch andere Seiten zu bieten: köstliche Desserts.
Thema 17443 mal gelesen | 20.06.2008 | weiter lesen
Bio wir wollen alle nur das BesteBio wir wollen alle nur das Beste
Bedächtig nagt die scheinbare Hilflosigkeit an unserer Konsequenz. Die Folge ist meist ein noch viel schlimmer nagendes schlechtes Gewissen. Wieder konnten wir nicht widerstehen!
Thema 5281 mal gelesen | 05.03.2007 | weiter lesen
Kochen für die SinneKochen für die Sinne
Kochen ist für viele Menschen eine Pflichterfüllung, die mal schnell nebenbei erledig wird. Dabei ist Kochen doch Leidenschaft, hier werden alle Sinne angeregt, der Alltagstrott wird unterbrochen und man widmet sich den schönen Dingen des Lebens.
Thema 5153 mal gelesen | 22.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |