Rezept Reis Mungobohnen Eintopf mit Kreuzkuemmel und schwarzem Pfeffer

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Reis-Mungobohnen-Eintopf mit Kreuzkuemmel und schwarzem Pfeffer

Reis-Mungobohnen-Eintopf mit Kreuzkuemmel und schwarzem Pfeffer

Kategorie - Gratins Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20089
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 17622 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Bratäpfel !
Schneiden Sie die Äpfel rundherum ein, bevor Sie sie backen. Die Bratäpfel schrumpfen dann nicht.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
6 El. Usli Ghee oder
6 El. zerlassene Butter, vermischt mit etwas Oel
1/2 Tas. gelbe Mungobohnen (Moong Dal)
1 Tas. Langkornreis
3 1/4  Tassen Wasser
1 1/2 Tl. grobes Salz oder nach Belieben
1 1/2 Tl. Kreuzkuemmelsamen
1/2 Tl. zerdrueckte schwarze Pfefferkoerner
1 El. gehackter frischer Ingwer
1/2 El. gehackte geroestete Cashewnuesse
Zubereitung des Kochrezept Reis-Mungobohnen-Eintopf mit Kreuzkuemmel und schwarzem Pfeffer:

Rezept - Reis-Mungobohnen-Eintopf mit Kreuzkuemmel und schwarzem Pfeffer
Ven Pongal ist die suedindische Version von Kichdee, es wird aber im Gegensatz dazu mit Cashewnuessen, zerdrueckten schwarzen Pfefferkoernern, Kreuzkuemmel und Ingwer gespickt. Kurz vor dem Servieren ruehrt man Usli Ghee in den Brei, was die Gewuerze mildert und dem Gericht ein sehr zartes Aroma verleiht. Obwohl "Ven Pongal" heutzutage in vielen gewoehnlichen Haushalten zubereitet wird, ist es im Grunde Prasadam, eine goettliche Speise, die traditionsgemaess im Tempel zubereitet und der Gottheit als Opfer dargebracht wird. Pongal bedeutet gekocht. Einer jahrtausendealten Tradition gemaess wird Ende Maerz / Anfang April die Reisernte gefeiert, indem man frisch geernteten Reis kocht. Sobald der Reis zum Kochen kommt, rufen alle Umstehenden im Sprechchor pongal, pongal. Meine Mutter hat dieses Gericht oft sonntags zum Brunch serviert, dazu reichte sie wuerzig-herbe Saucen. 1. 2 El Usli Ghee bei mittelstarker Hitze in einem 4-Liter-Topf heiss werden lassen (ca. 2 Minuten). Mungobohnen hineingeben und unter Ruehren 2 Minuten braten. Reis zugeben und 30 Sekunden Weiterbraten. 3 Tassen Wasser und Salz hinzufuegen und zum Kochen bringen. Staendig ruehren, damit sich keine Klumpen bilden. 2. Hitze auf mittlere Stufe reduzieren und das Ganze leicht zugedeckt 10 Minuten kochen lassen. Umruehren, damit die Mischung gleichmaessig gart. Topf fest zudecken, auf kleinste Flamme stellen und weitere 10 Minuten koecheln lassen. Hitze ausschalten. 3. Die restlichen 4 El Usli Ghee in einer kleinen Bratpfanne erhitzen. Kreuzkuemmel und Ingwer hinzugeben. Gewuerze 5 Sekunden braten lassen, dann das aromatisierte Usli Ghee zusammen mit den Gewuerzen zur Reis-Bohnen-Mischung geben. Vorsichtig verruehren. Reis vor dem Servieren 5 Minuten ruhen lassen. Mit geroesteten Cashewnuessen bestreut servieren. Reichen Sie dazu Tomaten-Zwiebel-Sauce ** Gepostet von: Dimitri Junker Stichworte: Eintopf, Reis, Bohne

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Schwarzwurzel Spargel des kleinen MannesSchwarzwurzel Spargel des kleinen Mannes
Schon seit dem Altertum bis ins Mittelalter hinein hatte die wildwachsende Schwarzwurzel einen ausgezeichneten Ruf. Allerdings nicht als aromatisches Gemüse. Sie galt als wirksame Heilpflanze.
Thema 8745 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Crossover Küche: fusion food - erlaubt ist, was schmecktCrossover Küche: fusion food - erlaubt ist, was schmeckt
Wer zwar gerne kocht, sich aber nicht so gerne an streng festgelegte Rezepte hält, sollte es einmal mit dem fusion food versuchen. Bei dieser Art des Kochens, die auch Crossover Küche genannt wird, werden verschiedene Elemente aus allen Küchen der Welt miteinander kombiniert.
Thema 11742 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen
Isabelle Auguy - ein Stern für die AutodidaktinIsabelle Auguy - ein Stern für die Autodidaktin
Manche Karrieren scheinen einfach vorbestimmt zu sein – so auch die von Isabelle Auguy. Das Talent für die Gourmet-Küche wurde ihr zweifelsohne in die Wiege gelegt, denn bereits ihre Großmutter wurde 1931 im Guide Michelin erwähnt.
Thema 3719 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |