Rezept Reis Grundrezept

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Reis-Grundrezept

Reis-Grundrezept

Kategorie - Reisgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17821
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7184 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Übrige Eidotter !
Wenn Sie frische Eidotter übrig behalten haben, dann lassen Sie sie vorsichtig in eine Tasse gleiten. Füllen Sie etwas kaltes Wasser darüber und stellen die Tasse in den Kühlschrank. Die Dotter trocknen nicht aus und halten sich somit einige Tage frisch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Tas. Basmati-Reis 1
2 El. Erdnussoel
.5 Tas. Wasser
Zubereitung des Kochrezept Reis-Grundrezept:

Rezept - Reis-Grundrezept
Zum Abmessen von Reis und Wassermengen eignet sich am besten eine grosse Kaffeetasse, wobei je 1.5 Tassen Wasser auf eine Tasse Reis zum Kochen verwendet werden. Dieses Mengenverhaeltniss ist wichtig. Wichtig fuer das gelingen ist auch die richtige Reissorte. Eignen tun sich normaler Langkornreis, Basmati-Reis (Das beste aber teuer!), oder Duftreis wenns passt. Den Reis in einer Schuessel mit kaltem Wasser waschen. Die Koerner dabei mit den Fingern reiben. Mehrmals das Wasser wechseln. Schliesslich das Wasser vollstaendig abgiessen. In einen Kochtopf das Oel geben, dann den Reis dazu und umruehren. Das Wasser zugeben und zugedeckt zum Kochen bringen. Nochmal umruehren und dann kochen bis das Wasser eingekocht ist. Dieser Zeitpunkt ist wichtig. Es sollte keine Wasseroberflaeche mehr zu sehen sein, sondern nur die Reiskoerner zwischen denen es Dampfblasen gibt. Jetzt den Topf vom Feuer nehmen und den Reis noch 10 bis 15 Minuten mit geschlossenem Deckel ziehen lassen. Schliesslich den Reis auflockern und servieren. Haelt man sich daran, hat der Reis die richtige Konsistens und schmeckt auch entspechend. Quelle: -Aus dem Kopf eingetippelt von Juergen Bauer 7.11.95 ** Gepostet von Juergen Bauer Stichworte: Reis, China, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Couscous - als leichte Kost und für die schlanke LinieCouscous - als leichte Kost und für die schlanke Linie
Immer mehr Bistros und Restaurants, die sich der internationalen, kreativen Küche verschrieben haben, bieten ihren Gästen Gerichte mit Couscous an – und bei einer solchen Offerte kann bedenkenlos zugegriffen werden.
Thema 38270 mal gelesen | 05.06.2008 | weiter lesen
Der Ölkürbis aus der SteiermarkDer Ölkürbis aus der Steiermark
Wenn im Spätsommer Felder, Wälder und Gärten in bunter Pracht erstrahlen, steht eine sehr schöne Zeit vor der Tür: die Erntezeit. Was dann appetitlich auf den Teller oder ins Glas kommt, ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch überaus gesund.
Thema 3396 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Sherry - Der Aperitif aus AndalusienSherry - Der Aperitif aus Andalusien
Er gehört zu den Lieblingsgetränken der Spanier, Holländer und Deutschen, die Engländer lieben ihn als Aperitif, aber auch Amerikaner und Japaner sind sich einig, dass ein guter Sherry zu den Genüssen dieser Welt gehört.
Thema 8510 mal gelesen | 15.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |