Rezept Reis (Sorten) Teil 2

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Reis (Sorten) Teil 2

Reis (Sorten) Teil 2

Kategorie - Reisgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18857
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3740 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Pudding macht den Kuchen gel !
Hefekuchen bekommt eine schöne Farbe, wenn man dem Mehl etwas Vanillepuddingpulver zufügt. Das ist billiger als Safran und schmeckt auch gut.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Reis (Sorten) Teil 2:

Rezept - Reis (Sorten) Teil 2
5. Basmati ** Sein Name bedeutet "der Duftende". Er zaehlt zu den edelsten und auch teuersten polierten Langkornsorten und gedeiht nur in wenigen Regionen Indiens, etwa im Himalaja. Der Reis stroemt beim Garen einen unvergesslichen Duft aus, ist koernig und sehr aromatisch im Geschmack. Man verwendet ihn ueberwiegend fuer asiatische Gerichte, kann ihn aber wegen seiner Koernigkeit nicht mit Staebchen essen. 6. Milchreis ** Zaehlt zu den Rundkornsorten und heisst so, weil man ihn meist in Milch, nicht in Wasser gart. Beim Kochen gibt er viel Staerke ab und wird dadurch weich. Weil er leicht klebt, eignet er sich gut fuer Kloesschen, Fuellungen und Suessspeisen. 7. Duftreis ** Stammt hauptsaechlich aus Thailand, wird aber auch in China angebaut. Dieser Langkornreis ist dem Basmati sehr aehnlich, denn auch er verstroemt beim Garen einen wunderbaren Duft. Typisch fuer die thailaendische Kueche. 8. Klebreis ** Ist ein sehr staerkehaltiger Mittelkornreis, die gegarten Koerner bleiben gut aneinander haften. Dieser Reis wird vor allem in Japan, Thailand und China fuer herzhaft und suesse Gerichte verwendet. 9. Wildreis * Ist eigentlich keine Reissorte, sondern das Korn eines mannshohen Wassergrases, das in Nordamerika und Kanada beheimatet ist und von Indianern in muehevoller Handarbeit vom Kanu aus geerntet wird. Obwohl diese Delikatesse inzwischen kultiviert wird, ist der Preis relativ hoch. Die langen, schwarzbraunen Koerner schmecken nussig und eignen sich als Beilage zu edlem Essen. 10. Avorio *** Italienischer Mittelkornreis, der nach dem Parboiled-Verfahren behandelt worden ist. Beim Kochen gibt er viel Staerke ab. Dadurch haften die einzelnen Koerner gut aneinander. Der Reis eignet sich daher gut fuer Puffer und Kloesse. 11. Arborio ** In Italien der beliebteste Risottoreis mit grossen, ovalen geschliffenen Koernern. Er gehoert zu den Langkornsorten, kann viel Fluessigkeit aufnehmen und sollte deshalb langsam gegart werden. Weitere sehr gute Risotto-Sorten: Vialone und Carnaroli. 12. Bioreis * Er kommt aus kontrolliert-oekologischem Anbau, etwa aus dem Rhone-Delta in der Camargue (Frankreich). Es gibt davon auch eine rote Variante, eine unpolierte Mittelkornsorte mit roter Aussenhaut. Im Reformhaus erhaeltlich. * Quelle: Meine Familie und Ich Spezial "Reiskueche" Gepostet von Michelle Henkel Stichworte: Reis, Info, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gefüllte Paprika mit Hackfleisch und ReisGefüllte Paprika mit Hackfleisch und Reis
Als das bunte Paprikagemüse die deutschen Küchen und Kantinen zu erobern begann, mauserte sich ein Gericht in kurzer Zeit zum Klassiker: gefüllte Paprika.
Thema 140077 mal gelesen | 14.09.2008 | weiter lesen
Spekulatius das würzige Mandelgebäck mit RezeptideeSpekulatius das würzige Mandelgebäck mit Rezeptidee
Was für die Kinder der Pfefferkuchen ist, ist der Spekulatius für Eltern: Das würzige Mandelgebäck gilt als Dauerbrenner unter den weihnachtlichen Erwachsenenkeksen. Es ist nicht zu süß, nicht zu niedlich und macht auch optisch etwas her.
Thema 16977 mal gelesen | 05.11.2007 | weiter lesen
Salmonellen und Bakterien vorbeugenSalmonellen und Bakterien vorbeugen
Man sieht sie nicht, man riecht sie nicht, man schmeckt sie nicht. Salmonellen. Was sich anhört, als wäre es mit den Lachsen verwandt, ist in Wirklichkeit eine Bakterienart.
Thema 6832 mal gelesen | 15.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |