Rezept Rehragout mit Orangensauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rehragout mit Orangensauce

Rehragout mit Orangensauce

Kategorie - Wild, Reh, Sauce, Orange Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28919
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10387 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kartoffeln im Grill !
Wickeln Sie ungeschälte, gut gereinigte Kartoffeln in Alufolie und legen Sie sie an den Rand der Holzkohlenglut. Nach etwa 40 Minuten haben Sie eine köstliche Beilage zu Ihrem Grillsteak.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 kg Rehfleisch (Keule oder Schulter) ohne Knochen
2 El. Butterschmalz; oder Oel
- - Salz
- - Pfeffer
2  Moehren
2  Selleriestaengel
1  Lauchstange; das Weisse
1  Zwiebel
2  Thymianzweige
2  Salbeizweige
1  Lorbeerblatt
1  Chilischote; evt. x 2
2  Knoblauchzehen
3  Orangen; (Blutorangen geben ein kraeftigeres Aroma)
30 g Butter
- - Petra Holzapfel WDR ServiceZeit Essen und Trinken
- - 4. Februar 2000
Zubereitung des Kochrezept Rehragout mit Orangensauce:

Rezept - Rehragout mit Orangensauce
Das Fleisch in nicht zu kleine Wuerfel schneiden. In einem Bratentopf im heissen Butterschmalz oder Oel kraeftig auf allen Seiten anbraten, dabei salzen und pfeffern. Moehren, Selleriestangen und Lauch sowie Zwiebel in feine Wuerfel oder Scheibchen schneiden, zusammen mit den Kraeuterstielen und den Chilischoten sowie dem durch die Presse gedrueckten Knoblauch hinzufuegen und mitschmurgeln lassen. Zwei Orangen auspressen, die dritte halbieren, die Kerne entfernen, die Haelften klein schneiden und ebenfalls in den Topf geben. Mit Orangensaft auffuellen. Zugedeckt auf kleinem Feuer eine gute Stunde schmurgeln, bis das Fleisch zart ist - wie lange das genau dauert, haengt natuerlich vom Alter des Tieres ab. Also ein kleines Stueckchen abschneiden und probieren. Die Fleischwuerfel dann herausfischen und beiseite stellen. Die Sauce mit dem Mixstab aufschlagen und glatt puerieren, dabei die Butter mitmixen. Sie gibt der Sauce Glanz. Noch einmal abschmecken und die Rehwuerfel wieder in dieser Sauce erwaermen. Dazu schmecken Nudeln, Spaetzle oder auch ein cremiges Kartoffelpueree. Und als Getraenk braucht man hierzu einen kraftvollen Rotwein, auch diesmal haben wir uns fuer einen aus Italien entschlossen, aus Sueditalien, wo die Rotweine feurig und ueppig gedeihen. Zum Beispiel einen Aglianico del Vulture.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Lussekatter zum Luciafest eine Schwedische Tradition mit RezeptideeLussekatter zum Luciafest eine Schwedische Tradition mit Rezeptidee
Zu den traditionellen schwedischen Festen gehört in der Vorweihnachtszeit das Luciafest. Dieses Fest fällt auf den 13. Dezember und wird in den christlichen Kirchen als Gedenktag der Heiligen Lucia von Syrakus gefeiert.
Thema 13904 mal gelesen | 24.11.2007 | weiter lesen
Pfälzer Spezialitäten von deftig bis kräftig mit RezeptideenPfälzer Spezialitäten von deftig bis kräftig mit Rezeptideen
Fröhlich Pfalz – Gott erhalt's! singt schon 1891 Kurfürstin Marie bei der Uraufführung von Carl Zellers (1842–1898) Operette „Der Vogelhändler”. Wein, Weib und Gesang sowie das zugehörige Lebensgefühl sind in der Pfalz zuhause, soviel steht fest.
Thema 13285 mal gelesen | 03.09.2007 | weiter lesen
Hartz IV - Gesunde Ernährung von 3 Euro pro Tag?Hartz IV - Gesunde Ernährung von 3 Euro pro Tag?
Ob das Geld, was Hartz IV-Empfängern zur Verfügung steht, für einen vernünftigen Lebenswandel reicht, darüber wird heiß diskutiert. Durchschnittlich stehen pro Tag rund drei Euro für Lebensmittel zur Verfügung, im Monat also rund 90 Euro.
Thema 49513 mal gelesen | 05.03.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |