Rezept Rehmedaillons mit Johannisbeersauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rehmedaillons mit Johannisbeersauce

Rehmedaillons mit Johannisbeersauce

Kategorie - Wild, Reh, Sauce, Beere Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27175
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5146 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Der richtige Standort für den Kühlschrank !
Überprüfen Sie den Standort Ihres Kühlschranks. Er gehört in die kälteste Ecke der Küche, auf keinen Fall aber neben den Herd oder gar die Heizung. Achten Sie auch darauf, dass der Kühlschrank im Sommer nicht von der Sonne beschienen wird! Wenn Sie keinen günstigeren Standort finden, isolieren Sie die Seite des Geräts, die der Wärme ausgesetzt ist, mit Isoliermaterialien (zum Beispiel Styropor)!

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 8 Portionen / Stück
1  Rehruecken a 1,8 kg
1 El. Butter
1  Zwiebel
1 klein. Lauchstange
1  Tomate
5  Pfefferkoerner
5  Pimentkoerner
2  Nelken
5  Wacholderbeeren
150 g Rote Johannisbeeren
100 g Schwarze Johannisbeeren
200 ml Wasser
40 g Zucker
3 Tl. Senfpulver
20 ml Cassis; nach Belieben mehr
1 El. Schwarzes Johannisbeergelee
3  Wacholderberen; zerdrueckt
1 Sp./Schuss Zitronensaft
- - Salz
- - Pfeffer
- - Butterschmalz; zum Braten
- - Petra Holzapfel eigenes Rezept
Zubereitung des Kochrezept Rehmedaillons mit Johannisbeersauce:

Rezept - Rehmedaillons mit Johannisbeersauce
Den Rehruecken parieren und das Fleisch ausloesen. In Klarsichtfolie wickeln und kalt stellen. Fuer den Wildfond den Ruecken in kurze Stuecke zerteilen und mit den angefallenen Parueren in der Butter unter Ruehren in einem schweren Topf sehr kraeftig anbraten. Mit etwas Wasser abloeschen und unter Ruehren verkochen lassen. Das Abloeschen noch zweimal wiederholen. Dann die mit der Schale halbierte Zwiebel, die in Stuecke geschnittene Lauchstange, die geviertelte Tomate sowie die Gewuerze zugeben und unter Ruehren mitbraten. Der Bratsatz soll dunkel sein. Mit soviel Wasser auffuellen, dass alle Knochen bedeckt sind. Zugedeckt mindestens 3 Stunden simmern lassen. Dann den Topfinhalt durch ein Sieb in einen weiten Topf geben und bei hoher Temperatur einkochen lassen. Es sollen etwa 250 ml uebrigbleiben. Die roten und schwarzen Johannisbeeren waschen und mit einer Gabel von den Rispen streifen. Das Wasser mit dem Zucker aufkochen, die Johannisbeeren zugeben und 5 Minuten kochen lassen. Dann durch ein Sieb passieren. Das Fruchtpueree zum eingekochten Wildfond geben, Senfpulver, Cassis, Johannisbeergelee, Wacholderbeeren und Zitronensaft zugeben und mit einem Schneebesen verruehren. Noch etwas einkoecheln lassen, mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken. Den Backofen auf 70GradC vorheizen. Das Fleisch in ca. 5 cm lange Stuecke schneiden und die Schnittflaechen etwas flachdruecken. Salzen und pfeffern und in einer schweren Gusspfanne in heissem Butterschmalz kraeftig braun anbraten, aber nicht ganz durchbraten. Auf eine vorgewaermte Platte in den Ofen geben und mindestens 15 Minuten ruhen lassen. Anschliessend den abgegebenen Fleischsaft zu der Sauce geben, nochmal abschmecken. Die Medaillons mit der Sauce, Kroketten und in Butter geduensteten Zuckererbsen servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gaumenfreuden: Kostbare Lebensmittel für GourmetsGaumenfreuden: Kostbare Lebensmittel für Gourmets
Essen war schon immer nicht nur Notwendigkeit, sondern auch Genuss. Und dieser Genuss ließ und lässt sich auf vielerlei Arten und Weisen steigern. Beispielsweise mit exotischen Gewürzen.
Thema 4642 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen
Kräutersegen für kalte JahreszeitenKräutersegen für kalte Jahreszeiten
Bevor es richtig friert, lassen sich noch zahlreiche Kräuter aus dem Garten und der Wildnis für den Winter konservieren. So kann man den herbstlichen und winterlichen Speiseplan mit sommerlichen Aromen anreichern.
Thema 3907 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen
Omega-3-Fettsäuren - Schutz für Ihr HerzOmega-3-Fettsäuren - Schutz für Ihr Herz
Ein wichtiger Nahrungsbestandteil, der beispielsweise zur Gesundheit des Herzens beiträgt, ist die Gruppe der so genannten Omega-3-Fettsäuren, die unter anderem in Fisch und verschiedenen Pflanzenölen enthalten sind.
Thema 7455 mal gelesen | 30.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |