Rezept Rehleber gedämpft.

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rehleber gedämpft.

Rehleber gedämpft.

Kategorie - Wild, Innerei, Gemüse, Einmachen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26634
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4522 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Natürlich, natürliche Gefäße !
Große grüne Paprikaschoten eignen sich gut als Behälter für Dips (z.B. fein abgeschmeckter Sahnequark) oder für Salate. Das obere Ende mit Stiel wird abgeschnitten, die Schote von Samen und Rippen befreit und fertig sind sie zum Füllen. Halbierte, ausgehöhlte Melonen halten Obstsalate länger frisch als normale Schüsseln. So macht auch Kindern das essen mehr Spaß.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Rehleber
- - Speck
80 g Butter; bis 1/4 mehr
1  Zwiebel
1 Bd. Suppengrün
- - Gewürzkörner
1  Zitronenschalenstück
- - Zimt
100 ml Rotwein
1  Limone
- - Knochenbrühe
- - Fleischextrakt; oder gebrannter Zucker
Zubereitung des Kochrezept Rehleber gedämpft.:

Rezept - Rehleber gedämpft.
Die rohe Leber wird in frisches Wasser gelegt, die Haut davon abgezogen, gesalzen und recht zierlich gespickt. In einer Kasserolle läßt man 8 bis 10 dkg Butter anbräunen, legt die Leber mit der gespickten Seite nach unten hinein, gibt einige Zwiebelscheiben, etwas klein geschnittenes Grünzeug (beides vorher angeröstet), etwas ganzes Gewürz, 1 Stückchen Zitronenschale, etwas ganzen Zimt und 1 Glas Rotwein dazu, träufelt den Saft einer Lemonie (sic!) hinein und läßt es gut zugedeckt 8 Minuten dünsten, wendet die Leber um und dünstet noch 12 bis 15 Minuten. Dann nimmt man die Leber aus der Brühe, drückt sie -- je nach der Größe -- ganz oder durchschnitten in die vorgewärmten Sturzgläser; die Sauce kocht man mit etwas Knochenbrühe auf, streicht sie samt allem, was darin ist, durch ein Sieb, färbt sie mit etwas Fleischextrakt oder gebranntem Zucker, schmeckt sie ab, gießt sie über die Leber und sterilisiert 50 Minuten bei 100 Grad. Beim Gebrauch wird die Leber im Glase erwärmt, dann serviert man sie entweder ganz auf einer Schüssel und gibt die Sauce extra dazu oder in Scheiben geschnitten und gießt die Sauce darüber. Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung sämtlicher : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel, Wanderlehrerin, Aussig erfaßt: Sabine Becker, 26. Mai 2000

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kochen für die SinneKochen für die Sinne
Kochen ist für viele Menschen eine Pflichterfüllung, die mal schnell nebenbei erledig wird. Dabei ist Kochen doch Leidenschaft, hier werden alle Sinne angeregt, der Alltagstrott wird unterbrochen und man widmet sich den schönen Dingen des Lebens.
Thema 3489 mal gelesen | 22.06.2009 | weiter lesen
Feinkost der verleckerte Mensch alles über feinkostFeinkost der verleckerte Mensch alles über feinkost
Vor 200 Jahren galt man seinen Mitmenschen hierzulande als höchst leckerhaft wenn man nach leckeren Speisen begierig war.
Thema 6879 mal gelesen | 27.04.2007 | weiter lesen
Frischer Spargel ist gesund und lecker!Frischer Spargel ist gesund und lecker!
Spargel - das Trendgemüse der 80er Jahre - ist auch heute noch bei Genießern sehr begehrt. Ab April, wenn die Spargelsaison beginnt, bekommt man deshalb in vielen Gaststätten unzählige Spargelgerichte.
Thema 2064 mal gelesen | 27.03.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.11% |