Rezept Rehleber gedämpft.

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rehleber gedämpft.

Rehleber gedämpft.

Kategorie - Wild, Innerei, Gemüse, Einmachen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26634
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4760 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Champignons !
den unteren Teil des Stiels und eventuell dunkel verfärbte Stellen entfernen. Dann die Pilze nur trocken putzen. Keinesfalls ins Wasser legen, sie saugen sich voll.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Rehleber
- - Speck
80 g Butter; bis 1/4 mehr
1  Zwiebel
1 Bd. Suppengrün
- - Gewürzkörner
1  Zitronenschalenstück
- - Zimt
100 ml Rotwein
1  Limone
- - Knochenbrühe
- - Fleischextrakt; oder gebrannter Zucker
Zubereitung des Kochrezept Rehleber gedämpft.:

Rezept - Rehleber gedämpft.
Die rohe Leber wird in frisches Wasser gelegt, die Haut davon abgezogen, gesalzen und recht zierlich gespickt. In einer Kasserolle läßt man 8 bis 10 dkg Butter anbräunen, legt die Leber mit der gespickten Seite nach unten hinein, gibt einige Zwiebelscheiben, etwas klein geschnittenes Grünzeug (beides vorher angeröstet), etwas ganzes Gewürz, 1 Stückchen Zitronenschale, etwas ganzen Zimt und 1 Glas Rotwein dazu, träufelt den Saft einer Lemonie (sic!) hinein und läßt es gut zugedeckt 8 Minuten dünsten, wendet die Leber um und dünstet noch 12 bis 15 Minuten. Dann nimmt man die Leber aus der Brühe, drückt sie -- je nach der Größe -- ganz oder durchschnitten in die vorgewärmten Sturzgläser; die Sauce kocht man mit etwas Knochenbrühe auf, streicht sie samt allem, was darin ist, durch ein Sieb, färbt sie mit etwas Fleischextrakt oder gebranntem Zucker, schmeckt sie ab, gießt sie über die Leber und sterilisiert 50 Minuten bei 100 Grad. Beim Gebrauch wird die Leber im Glase erwärmt, dann serviert man sie entweder ganz auf einer Schüssel und gibt die Sauce extra dazu oder in Scheiben geschnitten und gießt die Sauce darüber. Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung sämtlicher : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel, Wanderlehrerin, Aussig erfaßt: Sabine Becker, 26. Mai 2000

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Harzer Käse der KalorienkillerHarzer Käse der Kalorienkiller
Berühmt und berüchtigt ist der Harzer Käse, der wie sein Name schon verrät aus dem Harz stammt. Dieser Sauermilchkäse spaltet die Nation. Einmal probiert, liebt man ihn und kann nicht von ihm lassen oder isst ihn nur, weil er ein hervorragender Fettkiller ist.
Thema 35246 mal gelesen | 03.07.2009 | weiter lesen
Pangasius Filet - Ein Fisch für ErnährungsbewusstePangasius Filet - Ein Fisch für Ernährungsbewusste
Immer wieder erobern bislang unbekannte, aber wohlklingend exotische Namen die europäischen Speisekarten – Pangasius ist einer davon.
Thema 27050 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Kirschen - sind nicht nur lecker sondern auch GesundKirschen - sind nicht nur lecker sondern auch Gesund
Ende Juni bis August ist es endlich soweit: die heimischen Kirschen sind reif. Schwarze saftig-süße Herzkirschen, Knorpelkirschen, gelbe Kirschen wie etwa die Sorte Napoléon und die sauren Weichseln.
Thema 19311 mal gelesen | 19.06.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |