Rezept Rehbraten zur Fastenzeit

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rehbraten zur Fastenzeit

Rehbraten zur Fastenzeit

Kategorie - Sonstiges Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 13264
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6553 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Weiße Zwiebeln !
zartes Aroma, geeignet für Salate.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
8  Feigen; frisch
125 g Rosinen
125 ml Weisswein (1)
125 ml Wasser
2 El. Mehl; evtl. die Haelfte mehr
- - Salz
8  Pfefferkoerner; schwarz evtl. ein Viertel mehr
1  Ingwer; Stueck
2  Prise Zimt
1  Spur Kardamom
30 g Mandelkerne; geschaelt
1  Safran
1 El. Weisswein (2)
3 El. Butterschmalz
Zubereitung des Kochrezept Rehbraten zur Fastenzeit:

Rezept - Rehbraten zur Fastenzeit
Die frischen Feigen haeuten, kleinschneiden, zusammen mit den Rosinen in Wein (1) und Wasser aufkochen. Den Ingwer schaelen und reiben, die Pfefferkoerner im Moerser grob zermahlen. Ingwer, Zimt, Kardamom, Salz und Pfeffer in die Feigenmasse geben. Die Fluessigkeit reduzieren, die Masse mit Mehl binden, etwas abkuehlen lassen und mit den Haenden zu einem laenglichen Kloss formen. Auf dem Grill 30 bis 40 Minuten braten. Oefter wenden und mit aufgeloestem Butterschmalz begiessen. Den Safran in Wein (2) loesen, die Mandeln hineintauchen und faerben. Vom fertigen Rehbraten Tranchen abschneiden und diese mit den gefaerbten Mandeln bestreuen. Originalrezept: Willst du einen Hohlbraten oder einen sogenannten Rehbraten in der Fastenzeit machen, so nimm Feigen und Weinbeeren und koch sie in gutem Wein. Hack sie klein, streu Mehl hinein und vermisch das gut. Schmecke es mit Salz und Gewuerzen ab. Befeuchte die Haende und schlag die Feigen mit nassen Haenden um einen Spiess wie einen Hohlbraten und drueck ihn gut an und leg ihn aufs Feuer. Wenn er dann gebraten ist, so schneide ihn der Laenge nach auf beiden Seiten am Spiess entlang an. Mach huebsche Stuecke daraus und besteck sie mit vergoldeten oder gefaerbten Mandelkernen und servier es. Du kannst Zucker oder frischen Ingwer darauf streuen. Den Braten begiesst man auch mit Milchschmalz. * Quelle: Das Kochbuch des Mittelalters ISBN 3 7608 1025 X ** Gepostet von Martin Lange Date: 19 Jan 1995 Stichworte: Fasten, Feigen, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Induktionsherd - kochen wie die ProfisInduktionsherd - kochen wie die Profis
Beim Kochen mit dem Induktionsherd scheint Hexerei im Spiel zu sein: Die Platte wird nur heiß, wenn der passende Topf darauf gestellt wird. Ansonsten gibt der Wunderherd sich unfallfrei kühl. Sein Geheimnis: Das Prinzip des Magnetismus.
Thema 57844 mal gelesen | 01.10.2007 | weiter lesen
Cognac - ein edler TropfenCognac - ein edler Tropfen
Bei einem echten Cognac handelt es sich um einen ganz besonders edlen Tropfen. Nur ein Weinbrand, dessen Trauben aus der französischen Charente-Region rund um die Stadt Cognac stammen, dürfen als Cognac bezeichnet werden – ihr verdankt das geistige Getränk also seinen wohlklingenden Namen.
Thema 4426 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen
Bowle - die perfekte Bowle für Silvester zubereitenBowle - die perfekte Bowle für Silvester zubereiten
Eines muss vorab klar gestellt werden: Wer glaubt, mit den Fruchtstücken aus der Silvesterbowle auf der sicheren Seite zu sein und einen Kater umgehen zu können, irrt gewaltig. Denn die Früchtchen haben es in sich und saugen den Alkohol durstig auf.
Thema 29433 mal gelesen | 24.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |