Rezept Rebhuhn im Weinblatt

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rebhuhn im Weinblatt

Rebhuhn im Weinblatt

Kategorie - Geflügelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 5096
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4763 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gemüsezwiebeln !
besonders groß, mild und prima zum Füllen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4  Rebhühner
- - Salz
- - Pfeffer
8 gross. Weinblätter
8 Scheib. durchw. Speck
2 El. Öl
1/4 l klare Gemüsebrühe (Instant)
600 g kernlose dunkle Weintrauben
1/8 l Gewürztraminer (Wein)
2  Wacholderbeeren (zerdrückt)
50 g kalte Butter (in Würfeln)
Zubereitung des Kochrezept Rebhuhn im Weinblatt:

Rezept - Rebhuhn im Weinblatt
Die Rebhuehner waschen, trockentupfen und mit Salz und Pfeffer einreiben. Jedes Rebhuhn mit je 2 Weinblaettern und Speckscheiben umwickeln und mit Kuechengarn festbinden. Im heissen Oel in einem Braeter auf 2 1/2 oder Automatik-Kochstelle 9-10 rundherum braun anbraten. Bruehe dazugiessen und offen im Backofen braten. Schaltung: 200-220°, 2. Schiebeleiste v.u. 170-190°, Umluftbackofen 30-35 Minuten Dabei immer wieder mit dem Bratensaft beschoepfen. Die gewaschenen Trauben dazugeben und weitere 10 Min. mitgaren. Rebhuehner und Trauben aus dem Braeter nehmen, warm stellen. Den Bratenfond mit Wein und Wacholderbeeren zum Kochen bringen, dann durch ein Sieb giessen und die Butter mit einem Schneebesen nach und nach unterschlagen. Dazu passen Kroketten.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Grünkohl - der Grünkohl ein beliebtes Gemüse besonders im hohen NordenGrünkohl - der Grünkohl ein beliebtes Gemüse besonders im hohen Norden
Ein Gericht, das so viele Namen hat, besitzt auch viele Freunde. Der Grünkohl ist nicht nur als Braunkohl bekannt, je nach Region auch als Krauskohl oder Federkohl. Außerdem kennt man ihn auch als Lippische, Oldenburger oder Friesische Palme.
Thema 7387 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen
Radieschen ein scharfes GemüseRadieschen ein scharfes Gemüse
Ihre fröhliche Farbe regt den Appetit an und lässt den Speichel fließen: Radieschen sehen bezaubernd aus mit ihrer leuchtend roten Hülle und ihrem saftigen, weißen Fleisch.
Thema 14242 mal gelesen | 02.04.2008 | weiter lesen
Bündnerfleisch - Eine Schweizer DelikatesseBündnerfleisch - Eine Schweizer Delikatesse
Nicht nur ein berühmtes Kräuterbonbon berechtigt zu der Frage, wer es denn erfunden hat, sondern auch das Bündnerfleisch.
Thema 5234 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |