Rezept Rebhuehnchen provencalisch nach Koenig Rene

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rebhuehnchen provencalisch nach Koenig Rene

Rebhuehnchen provencalisch nach Koenig Rene

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9288
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2816 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Fencheltee !
Gegen Blähungen, Verdauungsstörungen, gegen Durchfall und gegen schlechte Laune

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4  Rebhuehnchen, jung
- - Salz
- - Pfeffer
4 El. Weintrauben, klein, gruen
16  Weinblaetter, gross und frisch
4  Scheiben Speck, fett u. duenn
3 El. Olivenoel
300 g Champignons, klein
30 g Butter
1/4 l Rosewein, provencalisch
Zubereitung des Kochrezept Rebhuehnchen provencalisch nach Koenig Rene:

Rezept - Rebhuehnchen provencalisch nach Koenig Rene
Perdreaux du Roi Rene a la provencale Die kuechenfertig vorbereiteten Rebhuehnchen waschen, gut austrocknen, innen und aussen mit Salz und Pfeffer wuerzen und mit den gewaschenen, abgetrockneten Weintrauben fuellen. Die Oeffnung zunaehen. Weinblaetter in warmem Wasser gruendlich waschen und vorsichtig abtrocknen. Jedes Rebhuehnchen mit einer Speckscheibe belegen, in 4 Weinblaetter wickeln und paketartig verschnueren. Champignons putzen, waschen, trocknen lassen. Groessere Pilze halbieren, die kleinen ganz lassen. In einem Schmortopf das Oel erhitzen, die Rebhuehnchen von allen Seiten hell anbraeunen, mit Wein abloeschen und unter geschlossenem Deckel bei kleiner Hitze etwa 30 Minuten leise koecheln lassen. In der Zwischenzeit in einer kleinen Kasserolle die Butter zerlassen, Champignons unter Umruehren anduensten, wuerzen, Deckel schliessen und bei kleiner Hitze etwa 20 Minuten koecheln. Die fertigen Rebhuehnchen aus dem Topf nehmen und warm stellen. Den Weinsud bei starker Hitze offen einkochen lassen bis zur gewuenschten Konsistenz. Die Champignons zugeben, gut verruehren und abschmecken. Zum Servieren die Rebhuehnchen aus den Weinblaettern wickeln, Speck entfernen und die Rebhuehnchen halbieren. Mit den Weintrauben zusammen anrichten und die Champignon-Weinsauce dazu reichen. * Source: Leichte Kueche Rhonetal ** From: J_Meng@lonestar.ruessel.sub.org (Joachim M. Meng) Date: 16 Apr 1994 22:46:00 +0100 Stichworte: Gefluegelgerichte, Rebhuhn, Hauptgericht, Delikatessen, P4, News

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Rhabarber - Rhabarberkompott saures Gemüse zum NachtischRhabarber - Rhabarberkompott saures Gemüse zum Nachtisch
Der Rhabarber ist nicht jedermanns Sache. Zum einen verleitet er zu Rechtschreibfehlern (wohin gehört noch mal das »h«?), zum anderen verknotet er manchem die Zunge beim Versuch, den Zungenbrecher fehlerfrei auszusprechen.
Thema 14572 mal gelesen | 11.02.2008 | weiter lesen
Paella ein Hauch von Spanien, Paella mit RezeptideenPaella ein Hauch von Spanien, Paella mit Rezeptideen
Wer kenn sie nicht? Paella, das spanische Nationalgericht aus der Region Valencia. Die Original Paella besteht aus Reis, Hühnchenfleisch, Schweinefleisch und Kaninchen. Die gemischte Paella mit Meeresfrüchten ist durch die Touristen entstanden.
Thema 56744 mal gelesen | 13.08.2007 | weiter lesen
Eisbein - fett und deftig für kalte WintertageEisbein - fett und deftig für kalte Wintertage
Eisbein, Schweinshaxe, Surhaxe oder einfach nur Haxe – während es manch einen bei dem Gedanken daran schüttelt, läuft anderen das Wasser im Mund zusammen.
Thema 4896 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |