Rezept Raupagaude Maultaschen in Rosenkohl gebettet

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Raupagaude - Maultaschen in Rosenkohl gebettet

Raupagaude - Maultaschen in Rosenkohl gebettet

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15737
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4474 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Galle - Vorsicht Bitterstoffe !
Seien Sie beim Ausnehmen eines Fisches sehr vorsichtig, damit die Galle nicht eingeschnitten oder zerdrückt wird. Die austretenden Bitterstoffe machen den Fisch ungenießbar.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
12  Maultaschen
2 l Rinderbouillon
70 g Margarine
3 1/2 El. Instantmehl
1/2 l Kaltes Wasser
1/4 l Sahne
- - Salz
- - Weisser Pfeffer
2  Spur ;Muskat
1  Spur ;Zucker
24  Koepfchen Rosenkohl; nach Belieben pro Portion bis zu 2 Stueck mehr
1  Handvoll Petersilie oder Schnittlauch
4  Scheibe Bauernbrot
Zubereitung des Kochrezept Raupagaude - Maultaschen in Rosenkohl gebettet:

Rezept - Raupagaude - Maultaschen in Rosenkohl gebettet
Raupen = Schimpfwort fuer die Tuebinger Weingaertner, Gogen genannt. Gaude = Freude, Spass (Gaudi). Maultaschen in heisser Rinderbouillon etwa 10 Minuten ziehen lassen. Weisse Sauce: Margarine im Topf zerlaufen lassen, dann Instantmehl dazugeben, bis die Masse zu dicken beginnt. Wasser und Sahne unter staendigem Ruehren auf mittlerer Hitze dazugeben, bis sich Blasen zeigen. Danach Salz und Pfeffer sowie Muskat und Zucker einruehren. Frischen, gewaschenen oder tiefgefrorenen Rosenkohl in Salzwasser weich kochen. Salzwasser abgiessen und Koepfchen in die fertige, weisse Sauce geben. Maultaschen aus der heissen Bruehe nehmen, portionsweise auf tiefe Teller verteilen und die Sauce mit den eingeruehrtem Rosenkohl daruebergeben. Mit Petersilie oder Schnittlauch garnieren. Dazu gibt es pro Portion eine Scheibe kerniges Bauernbrot, zum Trinken ein Glas Most oder Bier und zum Nachtisch Williams Christ-Birnen (Konserve) mit Sahnetupfen. Spruch: Lieber en Ranza vom Essa als en Buckl vom Schaffa. * Quelle: Nach: Herbert Roesch Schwaebisches Maultaschenbuechle, 1985 Matthaes, Stuttgart Erfasst von: Ulli Fetzer ** Gepostet von Ulli Fetzer Date: Mon, 01 May 1995 Stichworte: Teigware, Teigtasche, Maultasche, Rosenkohl, Schinken, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Paprika - Paprikaschoten geben dem Essen die FarbePaprika - Paprikaschoten geben dem Essen die Farbe
Was wäre ein mexikanisches Essen ohne Paprika? Was ein chinesisches Fleischgericht? Was eine Gemüsepizza oder ein ungarisches Gulasch? Nur das halbe kulinarische Vergnügen.
Thema 7356 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen
Grillen - Perfekte Glut in fünf Minuten mit Tauchsieder und FönGrillen - Perfekte Glut in fünf Minuten mit Tauchsieder und Fön
Am Anfang war das Feuer. Wer beim Grillen die gemütliche und bequeme Nähe der eigenen vier Wände nicht missen will, und obendrein den Kampf mit der Glut zu Beginn des Grillens satt hat, für den haben wir endlich ein Patentrezept!
Thema 11758 mal gelesen | 30.05.2007 | weiter lesen
Geißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die GemüsekücheGeißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die Gemüseküche
Geißfuß oder Erdholler (Erdholunder) heißt der wilde Giersch (Aegopodium podagraria) auch wegen seiner gespaltenen Blätter, die im Frühjahr mit ihrem frischen Glanz zu den ersten Gartenunkräutern zählen, die den Hobbygärtner das Grausen lehren.
Thema 7499 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |