Rezept Rauke, Ruccola, Rucola

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rauke, Ruccola, Rucola

Rauke, Ruccola, Rucola

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15736
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10202 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Würze für das Grillfleisch !
Streuen Sie ein paar Wacholderbeeren, Lorbeer- oder Rosmarinblätter in die Glut Ihres Grills. Das gegrillte Fleisch bekommt eine besonders würzige Note.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Rauke
- - Ruccola
- - Rucola
Zubereitung des Kochrezept Rauke, Ruccola, Rucola:

Rezept - Rauke, Ruccola, Rucola
Die verschiedenen Namen der ueblichen Sorte 'Eruca vesicaria ssp. sativa, Brassicaceae = Kreuzbluetter' sind: Ital. 'Ruccola', deutsch 'Rauke', 'Senfrauke', 'Oelrauke', engl. 'rocket', franz. 'roquette'. Die Rauke ist eine alte Kulturpflanze, sie war schon im griechischen Altertum bekannt. Im Mittelalter wurde sie als verdauungsfoerderndes und harntreibendes Mittel geschaetzt. Die Rauke ist im ganzen Mittelmeerraum und bis Afghanistan verbreitet. Bei uns findet man sie weniger oft, obwohl man sie problemlos zuechten kann. Die Rauke gehoert zu den sogenannten Salatkraeuter: Man kann die nicht so richtig zuordnen, da sie weder echte Gewuerzkraeuter noch eindeutiges Blattgemuese sind. Sie geben gemischten Salat eine besondere Note oder bestechen als Einzelsalat: Die Rauke ist jedoch aufgrund ihres strengen Geschmacks als Einzelzutat wenig geeignet. Die jungen Blaetter werden bis zur Bluete verwendet. Die Blaetter sollten frisch verarbeitet werden. Rauke wird entweder als wuerzendes Zutat oder allein genommen: Die Italiener essen oft Ruccola-Salat, mit gehobeltem Parmesan und Walnussoel. Wenn man Rauke wachsen laesst (wegen der Samen), kann sie bis 1 m hoch werden. Sie sieht dann wie weissbluehender Raps aus. Geschmack: Sehr kraeftig, erfrischend scharf, senfaehnlich, in etwa wie eine Mischung aus Sauerampfer und Basilikum. Die Angaben von der Samentuete: ~ Keimzeit, -temperatur: 21 Tage, 12 ... 18 GradC (6 g Samen ergeben ca 1500 Setzlinge, Platzbedarf 2 m2) ~ Aussaat: Ab April (bis August) ins Freiland in Reihen, Folgesaaten ~ Auslichten: In den Reihen auf 5 ... 10 cm, nach ca. 21 Tagen ~ Abstand: Zwischen den Reihen 20 ... 30 cm ~ Pflege: Wie ueblich bei Salate ~ Erntezeit: Ab Juni, Blaetter fortlaufend pfluecken (Saat April ... August, Ernte Juni ... Oktober Es gibt noch eine Tuerkische Rauke (Bunias orientalis, Brassicaceae = Kreuzbluetter) - auch orientalische Zackenschote genannt: Ausdauernde, kraeftige Staude, in Polen, der Tuerkei und Teilen Russlands bekannt. Sie soll angenehm scharf nach Rettich schmecken. Es gibt auch noch eine huebsche Sorte : Die Strandrauke (Cakile maritima, Brassicaceae, Cruciferae = Kreuzbluetter), auch europaeischer Meersenf genannt. Strandrauke soll leicht bitter und dennoch wuerzig schmecken. Huebsche weisse Blueten, die auch als Salatzutat gegessen werden. * Quelle: Nach: Versch. Quellen Erfasst von Rene Gagnaux ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Fri, 05 May 1995 Stichworte: Aufbau, Info, Salat, Kraeuter, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Suppenfasten, der richtige Weg zur Wunschfigur?Suppenfasten, der richtige Weg zur Wunschfigur?
Der Frühling ist da, der Sommer naht und mit ihm die Momente, in denen locker-leichte Stoffe mehr vom Körper zeigen, anstatt unerwünschte Pölsterchen gnädig zu verhüllen.
Thema 10198 mal gelesen | 19.04.2009 | weiter lesen
Meerettich ein Wurzelgemüse mit SchärfeMeerettich ein Wurzelgemüse mit Schärfe
Eines steht fest: Das Meer im Meerrettich hat nichts mit dem Meer zu tun. Vielleicht aber mit „mehr“ oder gar mit „Mähre“, dem alten Wort für ein Pferd – denn immerhin wird der Meerrettich im Englischen horse-radish genannt.
Thema 5498 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen
Nigella Lawson - Starköchin mit LeidenschaftNigella Lawson - Starköchin mit Leidenschaft
Hierzulande beschränkt sich die Berichterstattung über einheimische Spitzenköche meist auf die männlichen Vertreter der Zunft. Ganz anders in England.
Thema 22154 mal gelesen | 18.11.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |