Rezept Ratatouille Waehe

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Ratatouille-Waehe

Ratatouille-Waehe

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20896
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3896 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Anistee !
Gegen Blähungen, Magenbeschwerden, Verdauungsbeschwerden, Durchblutungsstörungen, Übergewicht

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g Feines Weizenvollkornmehl o. Dinkelvollkornmehl
75 g Butter; kalt
75 g Quark
1/2 Tl. Salz
1 gross. Zwiebel; gehackt
2  Knoblauchzehen; gehackt
3 El. Olivenoel; kaltgepresst
1  Aubergine; gewuerfelt
1  Zucchini; gewuerfelt
1  Gelbe Peperoni; gewuerfelt
3  Tomaten; gehaeutet, gewuerfelt
2 Tl. Gemuesebouillon-Pulver
1 Bd. Basilikum; fein geschnitten
- - Pfeffer
- - Salz
2 El. Vollkornpaniermehl; oder ungesuesste Vollkornzwie-
- - back, zerrieben
2  Eier
200 g Saurer Halbrahm
Zubereitung des Kochrezept Ratatouille-Waehe:

Rezept - Ratatouille-Waehe
Die Zutaten fuer den Teig schnell zusammenkneten, evtl. mehr Quark/Butter einkneten, damit der Teig feucht und geschmeidig wird. 30 Minuten kuehl stellen. Inzwischen, Zwiebel und Knoblauch im Oel duensten, die Gemuesewuerfel beigeben und mitduensten. Nach Bedarf sehr wenig Wasser beifuegen. Auf milder Temperatur 15 Minuten leicht garen lassen. Das Gemuesebouillonpulver und fein geschnittenen Basilikum untermischen, mit Salz und Pfeffer wuerzen. Den Teig auswallen und ein rundes Kuchenblech (Durchmesser 30 cm) belegen. Das Ratatouillegemuese abtropfen lassen und die Fluessigkeit auffangen. Den Teigboden mit Paniermehl bestreuen und das Gemuese darauf verteilen. Im auf 200 GradC vorgeheizten Ofen etwa 10 Minuten vorbacken. Fuer den Guss das Gemuesekochwasser (sollte allerdings nicht mehr als 3.5 dl pro Kuchen sein) mit saurem Halbrahm verruehren, die verklopften Eier unterruehren und wuerzen. Den Guss ueber die Gemuesewaehe giessen und weitere 20 Minuten backen, bis der Guss fest ist. Variante: Frisch geriebenen Parmesankaese unter den Guss mischen. * Quelle: Drogistenstern, 7/94 erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Backen, Pikant, Gemuese, Vegetarisch, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Italienisch Kochen Mamma MiaItalienisch Kochen Mamma Mia
Leise trällert Placido Domingo „Nessun dorma“ von Puccini im Hintergrund, der Tisch ist wunderschön angerichtet mit Kerzen, dem guten Geschirr und ein paar Weingläsern. Und ein herrlicher Duft macht sich breit im Zimmer.
Thema 62035 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen
Eisbein - fett und deftig für kalte WintertageEisbein - fett und deftig für kalte Wintertage
Eisbein, Schweinshaxe, Surhaxe oder einfach nur Haxe – während es manch einen bei dem Gedanken daran schüttelt, läuft anderen das Wasser im Mund zusammen.
Thema 4935 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Kräutersegen für kalte JahreszeitenKräutersegen für kalte Jahreszeiten
Bevor es richtig friert, lassen sich noch zahlreiche Kräuter aus dem Garten und der Wildnis für den Winter konservieren. So kann man den herbstlichen und winterlichen Speiseplan mit sommerlichen Aromen anreichern.
Thema 4278 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |