Rezept Ratatouille Mais Dreiecke

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Ratatouille-Mais-Dreiecke

Ratatouille-Mais-Dreiecke

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20708
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3624 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Das Eigelb bleibt in der Mitte !
Wenn Sie russische oder gefüllte Eier machen, drehen Sie die Eier während des Kochens hin und wieder um, damit das Eigelb in der Mitte erstarrt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
250 g Bramata-Mais grobkoernige Polenta
2 Tl. Salz
12 dl Wasser
20 g Butter
1  Zwiebel
2  Knoblauchzehen
400 g Tomaten
250 g Aubergine
400 g Zucchini
200 g Paprika
1 El. Olivenoel
- - Salz
- - Pfeffer
150 g Mozzarella mit Kraeutern
100 g Gorgonzola
Zubereitung des Kochrezept Ratatouille-Mais-Dreiecke:

Rezept - Ratatouille-Mais-Dreiecke
(*) 1 Blech ist fuer 4 Personen. Fuer den Maisbrei Wasser aufkochen. Den Mais unter staendigem Ruehren einstreuen, dann das Salz beifuegen. Bei kleiner Hitze halb bedeckt zu einem dicken Brei einkochen, ca. 35 Minuten. Die Butter unter den Maisbrei ruehren. Auf einem mit Backtrennpapier belegten, viereckigen Blech mit einem nassen Spachtel in etwa quadratisch ausstreichen, ohne dass der Mais die Raender vom Blech beruehrt. Sobald die Masse leicht erkaltet, die Raender vom Maisbrei mit dem Spachtel in eine quadratische Form bringen. Fuer den Belag die Zwiebel in Ringe, Knoblauch, Tomaten, Auberginen und Zucchini in Scheiben schneiden, Paprika vierteln, Samenstand und weisse Zwischenwaende entfernen, dann in Stuecke schneiden. Das Olivenoel erhitzen, alles - ausser Tomaten - 5 Minuten darin duensten. Tomaten beifuegen und offen 10 Minuten koecheln, bis die Fluessigkeit eingekocht ist. Mit Salz und Pfeffer wuerzen. Kraeutermozzarella und Gorgonzola in Wuerfel schneiden. Den erkalteten Maisboden diagonal auseinanderschneiden, die entstandene Dreiecke etwas auseinander schieben. Die Maisdreiecke mit Ratatouille und Kaese belegen. In der Mitte in den 225 GradC heissen Ofen schieben und ca. 15 Minuten ueberbacken. Dazu: gemischte Blattsalate. * Quelle: Nach: Saison-Kueche 8/95 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Gemuese, Frisch, Polenta, Aubergine, Vegetarisch, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fingerfood rund um die WeltFingerfood rund um die Welt
Landläufig manchmal missverstanden als kleine Partyhäppchen oder Fastfood-Nahrung, kommt der Begriff „Fingerfood“ aus den Ländern, in denen es üblich ist, die Nahrung nicht mit Besteck, sondern mit den Fingern zu essen.
Thema 11202 mal gelesen | 01.03.2007 | weiter lesen
Cranberries die gesunde Frucht der IndianerCranberries die gesunde Frucht der Indianer
Pemmican heißt jene abenteuerliche Mischung aus getrocknetem Büffelfleisch, Fett und Cranberries, mit denen die Indianer Amerikas sich auch in schlechten Zeiten zu ernähren wussten. Pemmican schmeckt für europäische Gaumen schlichtweg grausam;
Thema 17145 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Kürbis - Kürbisse sind echte Alleskönner mit RezeptideenKürbis - Kürbisse sind echte Alleskönner mit Rezeptideen
Sie machen sich bestens als ausgehöhlte Grinsefratzen mit flackernder Kerze im Innern, um an Halloween bösen Geister von Hauseingängen fernzuhalten – doch Kürbisse haben noch mehr Qualitäten:
Thema 11827 mal gelesen | 17.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |