Rezept Raspelkuchen mit Kokosflocken

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Raspelkuchen mit Kokosflocken

Raspelkuchen mit Kokosflocken

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 22571
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 13949 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Brennesseltee !
Wirkt Blutreinigend, gegen Rheumabeschwerden und Ödeme, hilft bei der Entschlackung und Ausscheiden von Giften

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
150 g Butter
200 g Zucker
1  Pk. Vanillinzucker
2 El. Milch
200 g Kokosraspeln
150 g Speisequark
6 El. Milch
6 El. Speiseöl
75 g Zucker
1  Pk. Vanillinzucker
- - Salz
300 g Weizenmehl
1  Pk. Backpulver
- - Milch; zum Bestreichen
Zubereitung des Kochrezept Raspelkuchen mit Kokosflocken:

Rezept - Raspelkuchen mit Kokosflocken
Für den Belag Butter zerlassen und nach und nach Zucker, Vanillinzucker und Milch unterrühren. Kokosraspeln unterrühren und abkühlen lassen. Für den Teig Quark mit Milch, Öl, Zucker, Vanillinzucker und Salz verrühren. Mehl mit Backpulver mischen, sieben und die Hälfte davon unterrühren, den Rest unterkneten. Den Teig knapp 1/2 cm dick auf einem gefetteten Backblech ausrollen, mit Milch bestreichen und die Kokosmasse gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Vor den Teig ein mehrfach umgeknicktes Stück Alufolie legen. Das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 175-200 Grad etwa 20 Minuten backen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Salbei: Essbare Medizin frisch vom StrauchSalbei: Essbare Medizin frisch vom Strauch
In Arabien gibt es ein altes Sprichwort: „Wie kann ein Mensch erkranken und sterben, in dessen Garten Salbei wächst?“ Tatsächlich bedeutet der lateinische Wortursprung „salvare/salvere“ sinngemäß „heilen, gesund werden“.
Thema 6119 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Französischer Käse: 350 Käsesorten erklärt in einem BuchFranzösischer Käse: 350 Käsesorten erklärt in einem Buch
Expertenwissen zu mehr als 350 Käsesorten aus Frankreich, dem Paradies der Käseliebhaber, verspricht das kompakte Nachschlagewerk „Französischer Käse“ aus dem Verlag Dorling-Kindersley – hält es auch, was es verspricht?
Thema 5677 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen
Butter oder Margarine?Butter oder Margarine?
Auf dem Markt gibt es verschiedene Butterarten und Margarinesorten. Wir klären auf, wo die Unterschiede liegen und ob wirklich Margarine weniger Fett enthält als Butter.
Thema 5681 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |