Rezept Randenflans mit Meerrettichsauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Randenflans mit Meerrettichsauce

Randenflans mit Meerrettichsauce

Kategorie - Vorspeise, Warm, Rote bete, Meerrettich Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25816
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3671 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Aufgefrischter Salat !
Wenn der Salat schon seine Blätter hängen lässt, dann geben Sie etwas Zitronensaft in eine Schüssel mit kaltem Wasser. Legen sie den Salat hinein und stellen die Schüssel für ca. eine halbe Stunde in den Kühlschrank. Der Salat sieht wieder viel appetitlicher aus.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g Gekochte Randen; Rote Bete
3  Eier
100 ml Milch
1 Tl. Currypulver
2 Prise Meersalz
1 Prise Muskatnuss
1 El. Maiskeimoel
0.5 El. Pfeilwurzmehl o. Weizenmehl
150 ml Milch; o. Sojamilch
50 g Meerrettich; gerieben
100 g Rohe Randen; Rote Bete
2 El. Maiskeimoel
- - Salz
- - Pfeffer
- - Kraeuter
Zubereitung des Kochrezept Randenflans mit Meerrettichsauce:

Rezept - Randenflans mit Meerrettichsauce
Randenflans: Randen schaelen und klein schneiden. Zusammen mit den anderen Zutaten puerieren. Randenpueree in eingebutterte Foermchen verteilen. Eine Gratinform mit Tuecher auskleiden. Flanfoermchen hineinstellen, bis 3/4 Hoehe mit heissem Wasser fuellen, bei 140 oC zirka 20 Minuten im vorgeheizten Ofen pochieren. Etwas abkuehlen lassen (gut lauwarm). Sauce: Maiskeimoel erhitzen. Das Mehl darin anziehen lassen. Mit der Milch abloeschen, gut ruehren, auf kleinstem Feuer 10 bis 20 Minuten koecheln lassen. Bei zu dicker Sauce etwas Milch zugeben. Kurz vor dem Servieren den frisch geriebenen Meerrettich beigeben, aber nicht mehr kochen. Garnitur: die rohen Randen schaelen und in ungefaehr 1 cm grosse quadratische Scheiben schneiden. Mit dem Oel mischen und wuerzen; in einem feuerfesten Kochgeschirr im Backofen bei 150 Grad 20 Minuten duensten. Anrichten: mit der Sauce auf den vorgewaermten Tellern einen Spiegel machen. Flanfoermchen kurz in heisses Wasser tauchen. Mit einem Messer den Rand loesen. Randenflans auf den Saucenspiegel stuerzen, mit den geduensteten Randen und frischen Kraeuter garnieren. :Fingerprint: 21105862,101318757,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Leinöl, Kaltgepresst und Bioqualität rund um GesundLeinöl, Kaltgepresst und Bioqualität rund um Gesund
Der Lein (Linum usitatissimum) liefert seit Jahrtausenden nicht nur Fasern - den Flachs -, sondern auch kleine braune essbare Samen, aus denen ein dunkelgoldenes, dicklich fließendes Öl gepresst wird: das an Omega-Fettsäuren reiche Leinöl.
Thema 15953 mal gelesen | 02.12.2007 | weiter lesen
Fettarm kochen, garen, dämfen, weg mit dem SpeckFettarm kochen, garen, dämfen, weg mit dem Speck
Ach, was war sie schön, die Weihnachtszeit. Leider aber erinnern uns auch unsere Hüften daran, wie schön und vor allem wie lecker sie war. Spekulatius, Plätzchen und Stollen haben sichtbaren Spuren hinterlassen.
Thema 13383 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen
Eintopf - Eintöpfe beleben die Tägliche SpeisekarteEintopf - Eintöpfe beleben die Tägliche Speisekarte
Nichts wirkt heimeliger als ein dampfender Kupferkessel, der über einem offenen Feuer sanft hin und her schaukelt und dabei einen köstlichen Duft nach Fleisch und Gemüse verströmt: eine Szenerie wie aus dem Märchen.
Thema 10392 mal gelesen | 12.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |