Rezept Randenflans mit Meerrettichsauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Randenflans mit Meerrettichsauce

Randenflans mit Meerrettichsauce

Kategorie - Vorspeise, Warm, Rote bete, Meerrettich Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25816
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4020 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Omas Messer ist das Beste !
Haben Sie ein gutes, aber nicht rostfreies Messer, das Sie nicht missen wollen? Streuen Sie Scheuerpulver auf einen leicht angefeuchteten Korken, und reiben Sie die Klinge kräftig damit ab. Danach wird alles wieder glänzen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g Gekochte Randen; Rote Bete
3  Eier
100 ml Milch
1 Tl. Currypulver
2 Prise Meersalz
1 Prise Muskatnuss
1 El. Maiskeimoel
0.5 El. Pfeilwurzmehl o. Weizenmehl
150 ml Milch; o. Sojamilch
50 g Meerrettich; gerieben
100 g Rohe Randen; Rote Bete
2 El. Maiskeimoel
- - Salz
- - Pfeffer
- - Kraeuter
Zubereitung des Kochrezept Randenflans mit Meerrettichsauce:

Rezept - Randenflans mit Meerrettichsauce
Randenflans: Randen schaelen und klein schneiden. Zusammen mit den anderen Zutaten puerieren. Randenpueree in eingebutterte Foermchen verteilen. Eine Gratinform mit Tuecher auskleiden. Flanfoermchen hineinstellen, bis 3/4 Hoehe mit heissem Wasser fuellen, bei 140 oC zirka 20 Minuten im vorgeheizten Ofen pochieren. Etwas abkuehlen lassen (gut lauwarm). Sauce: Maiskeimoel erhitzen. Das Mehl darin anziehen lassen. Mit der Milch abloeschen, gut ruehren, auf kleinstem Feuer 10 bis 20 Minuten koecheln lassen. Bei zu dicker Sauce etwas Milch zugeben. Kurz vor dem Servieren den frisch geriebenen Meerrettich beigeben, aber nicht mehr kochen. Garnitur: die rohen Randen schaelen und in ungefaehr 1 cm grosse quadratische Scheiben schneiden. Mit dem Oel mischen und wuerzen; in einem feuerfesten Kochgeschirr im Backofen bei 150 Grad 20 Minuten duensten. Anrichten: mit der Sauce auf den vorgewaermten Tellern einen Spiegel machen. Flanfoermchen kurz in heisses Wasser tauchen. Mit einem Messer den Rand loesen. Randenflans auf den Saucenspiegel stuerzen, mit den geduensteten Randen und frischen Kraeuter garnieren. :Fingerprint: 21105862,101318757,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Forelle - Die SchwarzwaldforelleForelle - Die Schwarzwaldforelle
Dass Forellen launisch sein können, besagt schon Schuberts berühmtes Lied, welches auch heute noch von Chören und Solisten begeistert geträllert wird.
Thema 6308 mal gelesen | 22.04.2008 | weiter lesen
Chili - mit Chilipflanzen den Chili im Garten oder Balkon selber anbauenChili - mit Chilipflanzen den Chili im Garten oder Balkon selber anbauen
Wer es scharf mag, kauft sich die Schoten im Glas und fügt sie klein geschnitten dem Essen zu. Wer es scharf mag und zudem einen grünen Daumen besitzt, kann Chilis sogar auf dem heimischen Balkon anbauen.
Thema 11564 mal gelesen | 01.10.2007 | weiter lesen
Geißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die GemüsekücheGeißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die Gemüseküche
Geißfuß oder Erdholler (Erdholunder) heißt der wilde Giersch (Aegopodium podagraria) auch wegen seiner gespaltenen Blätter, die im Frühjahr mit ihrem frischen Glanz zu den ersten Gartenunkräutern zählen, die den Hobbygärtner das Grausen lehren.
Thema 7672 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |