Rezept Randen mit Hirsotto

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Randen mit Hirsotto

Randen mit Hirsotto

Kategorie - Gemuese, Frisch, Rote bete, Hirse Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28173
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6036 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fehlendes Backblech für die Plätzchen !
Haben sie so viele Plätzchen zu backen, dass Ihnen ein Backblech fehlt, dann nehmen Sie den Boden Ihrer Springform dazu. Gut einfetten und Sie haben zusätzliche „Kapazitäten“.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 mittl. Zwiebel
2  Knoblauchzehen
1 El. Oel
200 g Goldhirse
6 dl Bouillon; evtl. mehr
4  Randen; Rote Bete a je etwa 250 g gekocht
- - Pfeffer
- - Salz
150 g Joghurt, nature
180 g Sauer-Halbrahm
0.5 Bd. Petersilie
0.5 Bd. Schnittlauch
1  Apfel
2 Tl. Meerrettich; gerieben nach Geschmack etwas mehr
- - Pfeffer
- - Salz
- - Muskat
- - Erfasst von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Randen mit Hirsotto:

Rezept - Randen mit Hirsotto
Fur das Hirsotto die Zwiebel und den Knoblauch schaelen, fein hacken, im heissen Oel glasig daempfen. Die Goldhirse zufuegen, kurz mitdaempfen. Mit der Bouillon abloeschen und unter gelegentlichem Ruehren 15 bis 20 Minuten leise koecheln lassen. Den Backofen auf 200 oC vorheizen. Die Randen schaelen, mit vier Schnitten sternfoermig einschneiden, unten ca. 1 cm stehen lassen. Die Randen innen und aussen mit Pfeffer und Salz wuerzen, in einer flachen Gratinform nebeneinander stellen. Fuer die Fuellung das Joghurt und den sauren Halbrahm verruehren. Die Kraeuter hacken, den Apfel waschen und mit der Schale an der groben Raffel direkt in die Masse reiben. Kraeuter und Meerrettich zufuegen, wuerzen. Die Schnitte der Randen etwas auseinanderziehen, die Fuellung in die Mitte der Randen geben. Die Form in die Ofenmitte schieben, und die Randen 10 bis 15 Minuten backen. Auf vorgewaermte Teller den Hirsotto verteilen, die fertigen Randen darauf anrichten und servieren. Die gefuellten Randen schmecken kalt genausogut wie warm aus dem Ofen. :Fingerprint: 21617824,101318717,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Hartz IV - Tag 7 Günstig essen heißt: Alles selbermachenHartz IV - Tag 7 Günstig essen heißt: Alles selbermachen
Also eins steht fest: Mein Selbstversuch führt dazu, dass ich mehr koche und mehr selbermache, weil ich ja fast ausschließlich Basis-Lebensmittel gekauft habe. Wie schnell schiebt man sich eben mal eine Süßigkeit zwischen die Kiemen, wenn man am Computer sitzt und arbeitet.
Thema 63109 mal gelesen | 17.03.2009 | weiter lesen
Pommes lieber fettfrei mit ActiFryPommes lieber fettfrei mit ActiFry
Abgesehen von überzeugten Anhängern der Atkins-Diät wird Fett in größeren Mengen von vielen Gesundheitsbewussten eher gemieden. Oft wird dabei jedoch nicht unterschieden, ob es sich um „gutes“ oder „böses“ Fett handelt.
Thema 7855 mal gelesen | 16.09.2009 | weiter lesen
Kaugummi - viel Geschmack über StundenKaugummi - viel Geschmack über Stunden
Das Kaugummi ist eine geniale Erfindung: Es versorgt den Gaumen stundenlang mit Geschmack, ohne die Hüften gleichzeitig mit Kalorien zu belasten. Es sorgt für einen frischen Geschmack im Mund und kann sogar dabei helfen, Stress abzubauen.
Thema 7974 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |