Rezept Ramadan Suppe (Harira)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Ramadan-Suppe (Harira)

Ramadan-Suppe (Harira)

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9283
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 21242 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 2

Küchentipp: Perfekt gekochte Nudeln oder Spaghetti !
Salzwasser mit etwas Butter oder Öl zum Kochen bringen, Spaghetti unter Rühren hineingeben. Deckel darauf und die Kochplatte ausschalten. Ca. 15 Minuten ziehen lassen, bis die Spaghetti gar (al dente) sind.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
100 g Kichererbsen
100 g rote Linsen
1 gross. Kartoffel
1  Moehre
1  Stange Staudensellerrie
2  mittelgrosse Zwiebeln
3  Knoblauchzehen
250 g Rindfleisch
5 El. Olivenoel
1.5 l Fleischbruehe (instant)
2 gross. Fleischtomaten
1 Bd. Petersilie
60 g Reis
- - Saft einer Zitrone
1/2 Tl. Harissa (gibts
- - im tuerkischem Lebensmittelgeschaeft)
1 Tl. gemahlener Kreuzkuemmel
1 Tl. gemahlener Koriander
1/2 Tl. Gelbwurzpulver (Kurkuma)
1/2 Tl. Inwerpulver
1 El. Speisestaerke
- - schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
- - Salz
Zubereitung des Kochrezept Ramadan-Suppe (Harira):

Rezept - Ramadan-Suppe (Harira)
Die Kichererbsen in reichlich Wasser etwa 12 Stunden einweichen. Danach in ein Sieb abgiessen und abtropfen lassen. Die Linsen verlesen und waschen. Die Kartoffel und die Moehre waschen und schaelen. Die Sellerie waschen und putzen. Die Kartoffel in kleine Wuerfel, die Moehre in Scheiben und die Sellerie quer in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel schaelan und fein hacken. Den Knoblauch schaelen. Das Fleisch kalt abspuelen, trockentupfen und in kleine Wuerfel schneiden. Das Olivenoel in einem grossen Topf erhitzen und dann das Fleisch mit den Zwiebeln bei mittlerer etwa 3 Minuten anbraten. Den Knoblauch durch die Presse dazudruecken. Die Kartoffeln, die Moehre und den Sellerie dazugeben, kurz mitbraten und mit der Fleischbruehe abloeschen. Die Kichererbsen und die Linsen dazugeben und alles zugedeckt etwa 1 Stunde bei schwacher Hitze koecheln lassen. Zwischendurch den entstehenden Schaum abschoepfen. In der Zwischenzeit die Tomaten mit kochendem Wasser ueberbruehen, haeuten, von den Stielansaetzen befreien und mit dem Puerierstab oder Mixer puerieren. Die Petersilie waschen, trockenschuetteln und ohne die groben Stiele fein hacken. Nach 1 Stunde Kochzeit das Tomatenpueree, die Petersilie, den Reis, den Zitronensaft, die Harissa und die Gewuerze in die Suppe geben, gut umruehren und alles zugedeckt in etwa 20 Minuten fertiggaren. Die Speisestaerke mit etwas kaltem Wasser anruehren und unter Ruehren in die Suppe geben. Das Gericht mit Pfeffer und Salz abschmecken und mit Fladenbrot oder Baguette servieren. Eine Spezialitaet aus Marokko. Zur Information: im Fastenmonat Ramadan darf zwischen Sonnenauf- und Sonneneuntergang nichts gegessen werden. Diese Suppe eroeffnet das Menue am Abend. ** From: BOLLERIX@WILAM.north.de (K.-H. Boller ) Date: Sun, 20 Mar 94 13:49:41 CET Stichworte: Linsen, Suppen, Vorspeisen, News

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Labskaus ein Seemannsgericht aus dem NordenLabskaus ein Seemannsgericht aus dem Norden
Manchmal entsteht aus der Not heraus Gutes. Manchmal sogar Delikatessen. Manchmal aber auch so etwas wie Labskaus.
Thema 6840 mal gelesen | 22.11.2008 | weiter lesen
Was koche ich heute ?Was koche ich heute ?
Wie oft haben Sie sich das schon gefragt? Mir ging es ebenso! Oft habe ich auch meinen Mann gefragt Was soll ich denn kochen? Als Antwort bekommt man ja doch immer nur die eine Aussage: Ach, koch doch irgend etwas!
Thema 329007 mal gelesen | 22.08.2007 | weiter lesen
Grundnahrungsmittel und Gentechnik, wie Nahrungsmittel verändert werdenGrundnahrungsmittel und Gentechnik, wie Nahrungsmittel verändert werden
Zu den Grundnahrungsmitteln des Menschen gehören verschiedene Getreidesorten. Weizen und Mais sind beliebte Kandidaten für die gentechnische Veränderung.
Thema 4341 mal gelesen | 11.01.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |